Großes (Sand-)Kino im Boulevardtheater Dresden

Sandartistin Alla Denisova und Regisseur Dimitrij Sacharow laden zum neuen Sandtheater ein. // Foto: sbu

Nach dem 2018er Erfolg „Elbsand“ holt das Boulevardtheater ab März die besten Sandartisten erneut nach Dresden.

Eine Hommage an die Stadt Dresden – aus Sand. Das sind „Bilder einer Stadt“ (The Story of Dresden), die am 18. März im Boulevardtheater Dresden starten. Regisseur Dimitrij Sacharow und die weltbekannte Sandartistin Alla Denisova haben extra dafür eine bewegende Zeitreise durch die Geschichte Dresdens inszeniert. „Damit wollen wir an den Erfolg von ‚Elbsand – Die Sommershow‘ im vergangenen Jahr anknüpfen und Sandtheater weiter etablieren“, so Boulevardtheaterleiter Olaf Becker.

Ganze 12 000 Besucher hatten sich das Spektakel in der vergangenen Spielzeit im Boulevardtheater angesehen. Im neuen Format „Bilder einer Stadt“ zaubert Sandartistin Alla Denisova Höhepunkte und Meilensteine der Stadtgeschichte in den Sand, so beispielsweise aus Zeiten von August dem Starken, aus den Goldenen Zwanzigern oder auch von der Zerstörung 1945. Die neue abendfüllende Show verspricht auf jeden Fall ein faszinierendes Zusammenspiel aus Licht und Schatten sowie große emotionale Momente. Übrigens: Auch der Klassiker „Elbsand – Die Sommershow„ aus dem vergangenen Jahr ist ab 8. Juli wieder regelmäßig zu sehen.

Alle Termine, Infos und Tickets unter www.boulevardtheater.de und www.sandtheater-dresden.de

Werbeanzeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.