Verlosung: Lange Nacht der Theater steht vor der Tür

Im Stück „Sophie im Schloss des Zauberers“ geht es um Mut, Freundschaft und natürlich um Zauberkraft. (Foto: Sebastian Hoppe)

Am 30. März wird zur Langen Nacht der Theater eingeladen. Theaterbegeisterte können hier Eintrittsbändchen gewinnen!

Bereits um 16 Uhr lässt Rapunzel im August Theater Dresden ihr Haar herunter. Dann startet die Lange Nacht der Dresdner Theater. Sie wird zum achten Mal veranstaltet – in diesem Jahr am 30. März. Und weil auch die Jüngsten herzlich willkommen sind und viele Häuser Familienvorstellungen anbieten, beginnt die Nacht in diesem Jahr schon am Nachmittag.
So schwebt im Staatsschauspiel ab 17 Uhr ein Mädchen über die Bühne. In dem spannenden Familienstück „Sophie im Schloss des Zauberers“ geht es um Mut, Freundschaft und die Zauberkraft, die eigentlich in jedem Menschen steckt. Währenddessen wird in Radebeul das Thema Sehnsucht in den Mittelpunkt gestellt. Denn „Hirsch Heinrich“, Titelheld des Figurentheaters auf der Studiobühne der Landesbühnen Sachsen wie auch des gleichnamigen Kinderbuches von Fred Rodrian, möchte am liebsten in seine Heimat zurück – nach China.
Mehr als 20 Theater öffnen an dem besagten Samstag ihre Pforten, um auf über 30 Bühnen von 16 bis 24 Uhr ein vielfältiges Programm aus Theater, Oper, Operette, Tanz, Kabarett und Musik zu zeigen.

„Einmal zahlen – möglichst viel Theater sehen“, bewerben die Macher das Projekt, das nicht nur die Vielseitigkeit der Theater zeigen soll, sondern auch etwas die Schwellenangst nehmen will. Am „Schnupperabend“ gilt es deshalb, dort vorbeizuschauen, wo man vielleicht schon immer mal hinwollte. Mit dem Kauf des Bändchens für 10 Euro, beziehungsweise 5 Euro für Kinder bis 12 Jahre, bekommt man Eintrittskarten für zwei Programmpunkte der Langen Nacht. Zudem hat man für alle weiteren Veranstaltungen freien Eintritt, vorausgesetzt, man ist rechtzeitig vor Ort und ergattert eine Platzkarte.
Natürlich gibt es auch schwerere Kost, etwa mit dem Stück „Geächtet“ oder dem „Tod eines Handlungsreisenden“ im Staatsschauspiel oder in Hoppes Hoftheater, wo es mit „Als ich ein kleines Mädchen war“ um Dresdner Kindheiten geht, unter anderem jene von Erich Kästner. (THE)

DAWO! verlost zwei Bändchen. Wer teilnehmen möchte, nennt bitte unter diesem Beitrag seine Dresdner Lieblingsbühne. Teilnahmeschluss ist der 24. März 2019. Viel Glück! (Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Vor der Teilnahme beachten Sie bitte unsere Datenschutzhinweise. Diese finden Sie hier)

 

Werbeanzeigen

15 Kommentare

  1. Wir gehen sehr gern in die Comödie und in das Boulevardtheater. Hoppes Hoftheater ist aber auch sehr schön, vorallem im Sommer mit Lagerfeuer nach der Veranstaltung!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.