Kunsthofpassage feiert Geburtstag

Viele bunte Kühe laden in die Kunsthöfe ein. (Fotos: Una Giesecke)

Die kultige Kunsthofpassage in der Dresdner Neustadt hat etwas zu feiern und lädt zu einem bunten Programm ein.

Das Konzept ist aufgegangen. Inspiriert von Gaudi oder Hundertwasser, entstanden vor zwei Jahrzehnten in der Äußeren Neustadt im Zeichen der fliegenden Kuh himmelsoffene Durchgänge zwischen Alaun- und Görlitzer Straße. Als die Ginkgo Projektentwicklung GmbH zwischen 1996 und 2002 mit den fünf Höfen kreative Lebensräume schuf, zogen diese nicht nur dresdenweit und überregional Aufmerksamkeit auf sich, sie stärkten auch im Kontakt mit Kunst und Natur das Gemeinschaftsgefühl der Anwohner und Inhaber von Läden und Ateliers. Und das wird nun mit einer Festwoche gefeiert. (UG)

Aus dem Programm der Festwoche vom 13. bis zum 18. Mai

täglich: 16 – 18 Uhr Schautraining im Ballettstudio Espiral (Sa. 10 – 12 Uhr), ab 17 Uhr: Malomat (Sa. 12 – 19 Uhr), Chris Reinstroem & Scott McLean – Blues & more/Ju von Dölzschen – One Man Band, Discomat (Sa. ab 11 Uhr), Wunschomat (Fr. ab 14 Uhr, Sa. ab 11 Uhr)

Mo.: ab 17 Uhr Mister Crystal
Di.: 19 – 20 Uhr Chor „Grün- und Blautöne“ mit Elena Janis – Frühlingslieder
Mi.: 17 Uhr Puppenspiel „Schneewittchen‘‘
Do.: 17 Uhr Winzer Martin Schwarz zu Gast in der „Lila Soße“, 17 – 20 Uhr Singomat
Fr.: 14 Uhr John Avila Mora
Sa.: ab 11 – 20 Uhr: Kapella Romantica, Jonglierschule Springkraut e.V.; 16 Uhr: Ole Haake erzählt Märchen


Wann? 13. – 18.5., tgl. 17 – 20, Sa., 10 – 18 Uhr,
Wo? Alaunstr. 70 bis Görlitzer Str. 21–25
Weitere Infos gibt es auf: kunsthof-dresden.de

Werbeanzeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.