Dynamo Dresden stellt sein Trikot für die Spielzeit 2019/2020 vor

Das neue Heimtrikot der SGD // Foto: SGD/ Steffen Kuttner

In Zusammenarbeit mit dem schwedischen Ausrüster ist ein Trikot entstanden, in dem jede Menge Dresden steckt – und sehr viel Sportgemeinschaft. Edel und modern in Dynamo-Gelb, Nadelstreifenoptik und mit schwarzen Armabschlüssen.

Historischer Kragen ziert das neue Trikot

Im Kragen sind die größten Erfolge der SGD verewigt, eine Dresden-Skyline zeigt die Verbundenheit zur Heimatstadt. Gründungsjahr 1953, „Love Dynamo Hate Racism“ als Inschrift im Nackenband und der Claim als Prägedruck sollen keine Zweifel daran lassen, wer Dynamo ist und wofür es steht.

„Als Spezialist für Funktionsbekleidung und zuverlässiger Partner im Teamsport hat unser Ausrüster CRAFT gemeinsam mit uns ein Jersey kreiert, das durch hochwertiges Material und klares Design punktet. Wir freuen uns sehr über unser neues CRAFT Trikot, das bei unseren Spielern schon sehr gut angekommen ist“, erklärte Dynamos kaufmännischer Geschäftsführer Michael Born.

Wünsche der Spieler aufgenommen

„Im Entwicklungsprozess des neuen Dynamo-Trikots standen die individuellen Wünsche von Verein, Spielern und Fans an erster Stelle. Besonderes Augenmerk lag zudem auf einem modernen Schnitt, hochfunktionellen Materialien und einem eigens für Dynamo Dresden entworfenen Design. Wir freuen uns darauf, 2019/20 in diesem neuen Dynamo-Trikot zusammen viele tolle Spiele und Erfolge zu feiern“, sagte André Bachmann, Geschäftsführer CRAFT / New Wave GmbH.

Auf dem Platz und im Block – die Jacquard-Knit-Technology in der Rückenpartie reguliert Temperatur und Feuchtigkeit bei jedem noch so hitzigen Match. Der ergonomische Schnitt und ein hoher Stretch-Anteil garantieren ein Maximum an Bewegungsfreiheit.

Das neue Trikot im Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hier geht es zum Fanshop…

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.