Premier League in Dresden: SGD verpflichtet Chris Löwe

Chris Löwe, Dynamos erster Neuzugang für die neue Saison kommt von Huddersfield Town. 16.05.2019, Fussball, GER, 2. Bundesliga, Rudolf-Harbig-Stadion // Foto: Steffen Kuttner

Fußball-Zweitligist SG Dynamo Dresden hat die ersten Neuzugänge für die kommende Zweitliga-Saison verpflichtet. Am Freitag unterschrieb Linksverteidiger Chris Löwe bei den Schwarzgelben einen Vertrag für drei Jahre, und am Wochenende setzte Mittelfeldspieler René Klingenburg seine Unterschrift unter einen Dreijahresvertrag.

EX-BVB mit Premier-League-Erfahrung

Chris Löwe wechselt aus der Premier League von Huddersfield Town. „Mit Chris Löwe haben wir für die kommende Saison einen Spieler verpflichtet, der unheimlich viel Erfahrung und Ehrgeiz mitbringt. Chris vereint eine hohe Spielintelligenz sowie Stärken im Kombinations- und Umschaltspiel. Er soll auf und neben dem Platz vorangehen und seine Mitspieler mit seiner positiven Art und Gewinner-Mentalität mitreißen“, erklärte Dynamos Sportgeschäftsführer Ralf Minge.

Chris Löwe wurde am 16. April 1989 in Plauen geboren. Mit dem Fußballspielen begann er als Siebenjähriger im Jahr 1996 beim 1. FC Wacker Plauen, wo bereits sein Vater Jörg spielte. Im Jahr 2002 verließ Löwe seine Heimatstadt und schloss sich der Jugendabteilung des Chemnitzer FC an und spielte neun Jahre bei den Himmelblauen. Über die Stationen Borussia Dortmund und 1. FC Kaisertslautern zog es den 1,73 Meter großen Linksverteidiger Defensivspieler im Sommer 2016 nach England zu Huddersfield Town.

Zusammen mit Ex-Dynamo-Kapitän Michael Hefele feierte Löwe in seinem ersten Jahr bei den „Terriers“ in der Championship (2. Liga) den Aufstieg in die Premier League. Für Huddersfield absolvierte Löwe als Stammspieler insgesamt 101 Pflichtspiele, davon kam er allein in den letzten beiden Spielzeiten 52 Mal in der Premier League zum Einsatz.

Ablösefrei und mit großen Ambitionen: René Klingenburg

Der 25-jährige zentrale Mittelfeldspieler René Klingenburg wechselt ablösefrei von Drittligist SC Preußen Münster zur SGD und wird mit der Rückennummer 17 auflaufen. „René hat in der Jugend eine exzellente Ausbildung beim FC Schalke 04 genossen und in den letzten Jahren einen enormen Reifeprozess durchlaufen. Physisch, balltechnisch und taktisch bringt er alles mit, um uns in der 2. Liga zu verstärken. Dass er als zentraler Mittelfeldspieler viel Torgefahr ausstrahlen kann, hat er unter Beweis gestellt. Damit passt René sehr gut in unser Anforderungsprofil“, erklärte Sportchef Ralf Minge.

Dynamos Neuzugang – René Klingenburg kommt von Preußen Münster. 24.05.2019, Fussball, GER, 2. Bundesliga, Rudolf-Harbig-Stadion, Foto: Steffen Kuttner

René Klingenburg wurde am 29. Dezember 1993 in Oberhausen geboren und spielte in der Jugend für Rot-Weiß Oberhausen, den MSV Duisburg und den FC Schalke 04. Nach zweieinhalb Jahren in der Schalker U23 wechselte Klingenburg 2014 zu Viktoria Köln und von dort im Sommer 2016 zu Rot Weiß Ahlen. Zur Winterpause 2016/17 kehrte der damals 23-Jährige zurück zu seinem Ausbildungsverein FC Schalke 04. 2018 wechselte der 1,90 Meter große Klingenburg in die 3. Liga zum SC Preußen Münster und stand in der zurückliegenden Saison in 36 Pflichtspielen auf dem Platz (neun Tore, vier Vorlagen). ekg

www.dynamo-dresden.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.