Zauberhafte Bilder: Schneeleoparden-Nachwuchs zeigt sich erstmals im Zoo

Der Schneeleoparden-Nachwuchs Kafka und Tierra // Foto: Zoo Dresden

Knapp drei Monate sind sie alt – die Schneeleoparden-Babies Kafka und Tierra im Zoo Dresden. In dieser Woche haben die beiden am 18. April geborenen Jungtiere nun erstmals den schützenden Innenbereich ihres Geheges verlassen und erkunden nach und nach die Außenanlage, natürlich immer unter dem aufmerksamen und wachsamen Blick ihrer Mama Istari. Beim Spielen, Klettern und Herumtoben haben die kuscheligen Pelzknäuels schon einen großen Fanclub unter den Zoobesucher gefunden.

Tiere entwickeln sich sehr gut

Allerdings müssen die Leo-Fans eine Menge Geduld aufbringen, um die im Felslabyrinth des Geheges unter Baumstämmen und hinter Steinen gut versteckten Kleinen zu entdecken. Die günstigste Gelegenheit dafür bietet sich am Morgen, kurz nachdem die Zoo-Tore geöffnet wurden oder am späten Nachmittag, wenn langsam Ruhe im Zoo einkehrt. „Die Zwillinge entwickeln sich prächtig“, freut sich Raubtierpflegerin Christina Knapp.

Neben der Muttermilch ernähren sie sich schon von Fleischkost. Dafür stehen Kaninchen, Huhn oder auch Meerschweinchen auf dem Speiseplan. In Kürze sollen beide wieder rundum untersucht, entwurmt und gewogen werden.  Gewiss haben die zwei dann die Fünf-Kilo-Marke locker geschafft. ekg

Werbeanzeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.