Dresden Monarchs bereiten sich weiter auf Saison vor

Am 25. August spielen die Dresden Monarchs gegen die Cologne Crocodiles. (Foto: Dresden Monarchs)
Foto: Archiv

Aktuell ist noch nicht absehbar, wie sich die aktuelle Situation rund um COVID-19 auch auf die German Football League (GFL) auswirken wird. Niemand weiß es mit Sicherheit.

Doch nach dem Statement der Liga soll es zu Pfingsten am 30. Mai losgehen und die Monarchs arbeiten weiter an der Saisonplanung. Natürlich mit den notwendigen Sicherheitsmaßnahmen und Einschränkungen, die die Gesundheit aller Mitarbeiter, Spieler, Trainer und Fans der Königlichen gewährleisten. Mit dem britischen Safety Jason Selormey konnten die Dresden Monarchs nun einen weiteren internationalen Spieler verpflichten. Frisch vom Global Combine der Canadian Football League (CFL) zurückgekehrt, wird der 24-jährige den defensiven Rückraum des Dresdner Football-Bundesligisten verstärken.

„Jason ist ein schneller und trotz seines jungen Alters, sehr erfahrener Defensive Back. Er wird uns in dieser Saison speziell auf der Position eines Safety verstärken, auch wenn er im defensiven Rückraum flexibel einsetzbar ist. Im britischen Nationalteam ist Jason aktuell der Starting Safety. Seine Ruhe und Übersicht auf dieser Position wird uns sicher weiterhelfen,“ erklärt Ulrich Däuber, Cheftrainer der Dresden Monarchs. Bereits 2012 spielte Jason Selormey für den britischen Erstligisten London Blitz. Hier sammelte er erst in der U19 nationale Meisterschaften, bevor er 2015 an die University of Portsmouth wechselte. Nach drei Jahren als Team Captain, in denen er zeitgleich weiterhin für das Männerteam der London Blitz spielte (bis 2019), wagt Jason nun erstmals den Schritt aufs internationale Parkett.

Der 1,83 Meter große und 94 Kilogramm schwere Londoner wird mit seiner freundlichen und frischen Art sicher auch bei den Fans der Dresden Monarchs Eindruck hinterlassen. Die Königlichen freuen sich, neben ihrem Maskottchen King Louis, in dieser Spielzeit einen echten Great-Britain-Lions in ihren Reihen zu wissen. „Herzlich willkommen in der GFL, Jason. Herzlich willkommen in Dresden“, so Däuber abschließend.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.