Dresden liest: Auf die Plätze, fertig, rätseln!

Das Familien-Quiz läuft noch bis 31. August. Für jede Folge wurde ein eigenes Video gedreht. // Foto: Städtische Bibliotheken

Mit ihrem Online-Familien-Quiz bieten die Städtischen Bibliotheken viel Spaß für kleine und große Leseratten.

Die kleine Raupe Nimmersatt verputzt eine ganze Menge – das sagt schon ihr Name. Aber was genau steht auf ihrem Speiseplan? Und vor welchem Tier hat die kleine Haselmaus Angst, wenn sie alleine durch den Wald huscht? Wer es weiß, hat gute Chancen, beim Online-Familien-Quiz der Städtischen Bibliotheken in Dresden die Nase vorn zu haben. Acht Wochen lang erzählen die Mitarbeiter in kleinen, liebevoll zusammengestellten Geschichten, verbunden mit acht Fragen.

Die Antworten sind in den dazugehörigen Videos versteckt. Spannend ist das Ganze für kleine Leseratten, aber auch für große Bücherfreunde. Die Bibliotheken wollen mit ihrer Ferienaktion die ganze Familie ansprechen. Und so geht es in einer Folge auch um den bei Alt und Jung gleichermaßen beliebten Erich Kästner. Jede Antwort besteht aus einem Wort, das in ein Rätselgitter eingetragen wird. Sind alle Begriffe gefunden, gilt es, das Lösungswort entschlüsseln. Aber Vorsicht: Die Lösungsbuchstaben wurden ordentlich durchgeschüttelt.

Egal ob mit Mama und Papa, Geschwistern, Großeltern oder Freunden – das Online-Familien-Quiz der Städtischen Bibliotheken ist ein kurzweiliger Spaß, der spielerisch zeigt, wie wunderbar eine Entdeckungsreise in die Welt der Bücher sein kann. Die neuen Fragen werden jeweils samstags um 10.30 Uhr auf der Internetseite der Bibliotheken und auf den Social-Media-Kanälen veröffentlicht. Den Rätselbogen gibt es in jeder städtischen Bibliothek. Er kann aber auch aus dem Internet heruntergeladen und ausgedruckt werden.

Um am Gewinnspiel teilzunehmen, geht die Lösung unter Angabe des Alters des Teilnehmenden an: familienquiz@bibo- dresden.de Einsendeschluss ist der 31. August. Unter allen richtigen Einsendungen werden drei Gewinner ausgelost.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.