Dresden: Mitmachen beim Tag des offenen Denkmals

Im letzten Jahr öffnete auch das Lingnerschloss seine Türen für Besucherinnen und Besucher. // Foto: Stadt Dresden

Unter dem Motto „Sein und Schein in Geschichte, Architektur und Denkmalpflege“ ist Dresden auch dieses Jahr beim Tag des offenen Denkmals dabei. Wenn auch Sie Ihr Denkmal am 12. September 2021 präsentieren möchten, können Sie sich bis Ende Februar beim Amt für Kultur und Denkmalschutz bewerben.

In diesem Jahr beschäftigt sich der Tag des offenen Denkmals 2021 mit Illusionen, Täuschungen und der Originalität unserer Denkmale. Das „Sein“ steht dabei an erster Stelle, denn ohne Original und Materialität gibt es weder Täuschung, Retusche noch Rekonstruktion. Denkmale können nur dann Geschichten erzählen, wenn die Spuren der Geschichte erkennbar sind. Und welche Rolle nimmt dabei die Denkmalpflege ein? Der Tag des offenen Denkmals 2021 geht diesen Fragen auf den Grund – vor Ort und digital.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.