Gedenktafel für Kulti-Architekten kommt

Den Auftakt seines sechsmonatigen Aufenthaltes als Stadtschreiber macht der österreichische Schriftsteller Franzobel mit einer Lesung im Kulturpalast. // Foto: Thomas Kretschel)

Die Ehrung sollte eigentlich zum 50. Geburtstag des Hauses angebracht sein.

Die Stadt Dresden tut sich schwer damit, seine bekanntesten Architekten zu ehren. Wolfgang Hänsch und Leopold Wiel sind Schöpfer des Kulturpalastes. Im Gebäude, das gerade 50 Jahre alt wurde, weist aber nichts auf die beiden Architekten hin.
Ein Zustand, über den viele Dresdner enttäuscht sind.
Erst vor wenigen Tagen hatte der Verein Dresdens Erben mit einer symbolischen Aktion darauf hingewiesen, dass eine Ehrung längst überfällig ist. Dabei hatte die Stadt eigentlich geplant, zu den 50-Jahr-Feierlichkeiten eine Gedenktafel für die Architekten Wiel und Hänsch im Kulturpalast anzubringen. „Leider verzögert sich die Fertigstellung, so dass dies in den kommenden Wochen nachgeholt wird“, schreibt Stadtsprecherin Anke Hoffmann. (Kay Haufe)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.