TU Dresden unterzeichnet neuen Partnerschaftsvertrag

Foto: TUD

Die Rektorin der Technischen Universität Dresden und der Rektor der Polytechnischen Peter-der-Große-Universität Sankt Petersburg haben heute einen neuen Partnerschaftsvertrag unterzeichnet. Vertreterinnen und Vertreter beider Einrichtungen kamen bei einer virtuellen Veranstaltung im Rahmen der Deutschen Woche in St. Petersburg zusammen. Das Event fand im Rahmen der Deutschen Woche in St. Petersburg statt. Neben der Unterzeichnung des neuen Vertrages stellten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler beider Universitäten gemeinsame Forschungsprojekte vor.

Die Zusammenarbeit in Wissenschaft und Forschung stärken und künftig weiter ausbauen, das ist das Ziel der neuen Kooperationsvereinbarung. Prof. Ursula M. Staudinger und Prof. Andrei Rudskoi sehen beide insbesondere in den ingenieurswissenschaftlichen und technischen Bereichen Anknüpfungspunkte für eine intensivere Zusammenarbeit.

Gemeinsam blicken die TUD und die SPbPU auf eine langjährige erfolgreiche Kooperation zurück. Bereits seit 1993 besteht ein Hochschulvertrag. Ein Abkommen über den fächerübergreifenden bilateralen Studierendenaustausch existiert seit 1997.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.