Zukunftsstadt-Projekt „Zündstoffe“ startet Materialplattform

Auszeichnung als Projekt Nachhaltigkeit 2021

Das Zukunftsstadt-Projekt „Zündstoffe – Materialvermittlung Dresden“ hat eine Materialplattform zur Vermittlung von Restmaterialien gestartet, die Vereine, Institutionen, Unternehmen und Behörden kostenfrei zur Verfügung steht. Unter https://zuendstoffe.materialvermittlung.org können Interessierte Materialien teilen, vermitteln und tauschen. Parallel errechnet die Technische Universität Dresden, wie viel CO² sich durch diese ressourcenbewusste Vermittlung einsparen lässt. Immer dienstags 18 Uhr und donnerstags 14 Uhr bietet das Projekt „Zündstoffe“ Online-Einführungen zur Plattformnutzung. Interessierte können sich zur entsprechenden Uhrzeit unter folgendem Link einwählen: https://bbb.sandstorm.de/b/flo-rfn-epu. Eine vorherige Anmeldung ist nicht nötig.

Zudem wurde das Projekt „Zündstoffe – Materialvermittlung Dresden“ durch die Regionale Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien (RENN) als „Projekt Nachhaltigkeit 2021“ ausgezeichnet. Von etwa 350 Bewerbungen sind die Zündstoffe eine von 40 Preisträgerinnen und Preisträgern im gesamten Bundesgebiet. Die Jury ist davon überzeugt, „dass Zündstoffe einen besonders großen Beitrag zu einer Nachhaltigen Entwicklung in der Region und darüber hinaus leistet.“

materialvermittlung.org

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.