PalaisSommer spielt jetzt gleich an drei Standorten

Die Yoga-Veranstaltungen des PalaisSommers gehören zu den Highlights. In diesem Jahr finden sie im Alaunpark statt.. Foto: KFA

OstraDome im Messeareal, Neumarkt und Alaunpark: Überall dort werden Veranstaltungen des PalaisSommers stattfinden

„Der PalaisSommer ist noch lange nicht Geschichte“, konterte Jörg Polenz Anfang des Jahres. Grund war die Ankündigung, dass das Areal hinterm Japanischen Palais nicht mehr von seiner KFA Kultur für Alle GmbH bespielt werden wird, sondern an einen kulturellen Mitbewerber vergeben wurde.

Nun steht fest, wo der PalaisSommer zu finden sein wird – und zwar bunter und größer als zuvor. „Auch das Team des Palais Sommers, die Partner und Kuratoren bleiben an Bord“, freut sich Polenz.

Drei Spielstätten, mehr Programm

Herzstück des Palais Sommers wird das neue Open-Air-Gelände neben dem Ostra-Dome im Ostragehege sein. Dort findet das Festival dank der Hilfe eines privaten Veranstalters ein wunderbares temporäres Zuhause. Der Palais Sommer weiht das neue Festivalgelände sogar ein. Er bleibt in Größe, Vielfalt und Charakter der alte und bietet am neuen Standort vieles, was die Besucher schätzen werden. Zum Beispiel eine Regenvariante im Ostra-Dome, eine frische Wiesen- und Teichlandschaft, moderne Toilettenanlagen, einen direkten Straßenbahnanschluss, ganz viele Fahrradabstellanlagen und sogar 300 kostenlose Parkplätze und die Möglichkeit, Veranstaltungen mit bis zu 3.500 Gästen beim Palais Sommer am Ostra-Dome durchzuführen. Auf dem Programm stehen zum Beispiel Konzerte, Klassik und Malerei, aber auch beliebte Formate wie das Palais.Gespräch, das Palais.Kino und der Palais.Slam. Im Ostragehege finden an 24 Veranstaltungstagen 94 Veranstaltungen vom 22.7. bis 14.8. statt.

Spielstätte Nr. 2: Der Neumarkt. „PalaisSommer an der Frauenkirche“ ist ein neues Konzept, bei dem es vor allem um Tanz und Kunst gehen wird. 20 Veranstaltungstag mit 23 Veranstaltungen zwischen 21. Juli und 9. August sind hier geplant.

Spielstätte Nr. 3: „PalaisSommer im Alaunpark“. Auf dem wichtigsten Platz im Neustädter Kiez wird es 30 Festivaltage vom 23. Juli bis 21. August geben, hier findet vor allem das beliebte Yoga statt.

„Wenn wir es genau betrachten, dann wird der Palais Sommer in diesem Jahr sogar noch größer, noch vielfältiger und noch spannender als in der Vergangenheit. Vielleicht stimmt der Spruch ja, dass in jeder Krise auch eine Chance liegt und sich eine Tür öffnet, wenn eine andere zugeht. Bei uns sind es sogar drei. Wir sind ob dieser guten Nachrichten motiviert und sehr dankbar. Ohne die vielen Unterstützer hätten wir es nicht geschafft“, freut sich Jörg Polenz.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.