Händler-Initiative gegen Ebbe in der City

Fast jeden Montag legt das asylfeindliche BündnisPegida das Zentrum lahm. Das gefährdet Gewerbetreibende undArbeitsplätze. Sind es leid, dass Pegida ihnen die Geschäfte vermasselt: Richard Fordham, Georg Posch, Tanja und Thomas Widmann, Artur Gevorgyan und Kai-Marten Graul (v. l.)ür ihre Restaurants und Läden auch mal wieder pegidafreie Montage. Foto: Sven Ellger
Fast jeden Montag legt das asylfeindliche BündnisPegida das Zentrum lahm. Das gefährdet Gewerbetreibende undArbeitsplätze. Sind es leid, dass Pegida ihnen die Geschäfte vermasselt: Richard Fordham, Georg Posch, Tanja und Thomas Widmann, Artur Gevorgyan und Kai-Marten Graul (v. l.)ür ihre Restaurants und Läden auch mal wieder pegidafreie Montage. Foto: Sven Ellger

Der Verein City Management Dresden will montags wieder mehr Menschen in die Innenstadt locken. Immer mehr Händler, Gastronomen und Gewerbetreibende klagen über Umsatzrückgänge wegen der Pegida-Demonstrationen. Neue Angebote unter dem Motto „Dresden geht aus“ für Dresdner und Gäste sollen das Zentrum bewusst am Montag beleben, sagt City-Manager Jürgen Wolf.

Artikel komplett lesen – Seite 2

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.