582. Dresdner Striezelmarkt eröffnet

582. Striezelmarkt eröffnet. Foto: Sebastian Kahnert/Archiv

„Dresden (dpa/sn) – Unter einer rund 20 Meter hohen, mit Lichtern bestückten Rotfichte hat am Donnerstag der 582. Dresdner Striezelmarkt geöffnet. Nach dem traditionellen ökumenischen Gottesdienst in der Kreuzkirche zog die Gemeinde hinter Bergmann, Lichterengel und Kurrende – Kruzianer und Kapellknaben – auf den Altmarkt. Dort brachte Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) vor zahlreichen Besuchern symbolisch die mit 14,61 Metern Höhe weltgrößte erzgebirgische Stufenpyramide in Gang und schnitt den diesmal 2016 Millimeter langen Christstollen an.

Bis Heiligabend laden 233 Marktstände und Fahrgeschäfte zu Geschenksuche, Vergnügen und Genuss ein. Das Spektrum reicht von Herrnhuter Sternen, erzgebirgischen Pyramiden, Nussknackern und Leuchtern über Baumbehang aus Glas bis zu Dresdner Christstollen und Pulsnitzer Pfefferkuchen. Mit 195 Veranstaltungen und 2300 Mitwirkenden ist das Programm noch umfangreicher als bisher.

Zu den Höhepunkten zählen das Stollenfest, bei dem ein tonnenschwerer Riesenstollen angeschnitten und für einen guten Zweck portionsweise verkauft wird, Pflaumentoffel-, Pyramiden- oder Schwibbogenfest. Immer freitags gibt es erstmals Musik – vom Posaunenchor über Jazz, Swing und Gospel bis zum Weihnachtsliederabend. Im Vorjahr kamen rund 2,2 Millionen Besucher.“

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.