In Dresden sind die Puppen los!

Volkmar Funke „Am Südpol denkt man ist es heiß“. Foto: Volkmar Funke
Volkmar Funke „Am Südpol denkt man ist es heiß“. Foto: Volkmar Funke

Vom 31. März bis zum 2. April findet zum ersten Mal das dreitägige Johannstädter Puppentheaterspektakel unter dem Namen Kasper, Krokodil & Co in der JohannStadthalle statt.
Am 31. März wird das große Spektakel um 20 Uhr feierlich mit Häppchen und Sekt eröffnet. Dargeboten werden zwei Puppentheaterstücke für Erwachsene. Zum einen wird Volkmar Funke das Figurentheaterstück „Am Südpol denkt man ist es heiß“, nach dem gleichnamigen Buch von Elke Heidenreich, präsentieren. Zum anderen werden die Besucher mit dem Stück „Faust in kurz“, präsentiert von der Puppenbühne Jens Hellwig, eine etwas andere Interpretation Goethes Faust kennenlernen. Ein weiteres Highlight des Abends stellt der Besuch der Puppe Elfriede d23ar, die den Weg aus den Landesbühnen Sachsen aus Radebeul in die JohannStadthalle auf sich genommen hat, um sich unter das Publikum zu mischen.

Johannstädter Puppentheaterspektakel, 31. März bis 2. April, Johannstadthalle, Holbeinstraße 68, 01307 Dresden,
Eintritt: 8/12 Euro, das ausführliche Programm finden Sie unter www.johannstadthalle.de

DAWO! verlost einmal zwei Tickets für Erwachsene für den 31. März.

Interessierte können hier am Gewinnspiel teilnehmen.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Einsendeschluss ist der 28. März 2017.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.