Advertisements

Gastmahl für alle auf dem Dresdner Neumarkt

Sie laden alle zum Gastmahl auf den Dresdner Neumarkt ein: Wolfgang Rothe vom Staatsschauspiel, Kulturbürgermeisterin Annekatrin Klepsch, Prof. Gerhard Ehninger, Eva Sturm, Andrea O’Brien und Richard von Gigantikow (v. l.) Foto: Eric Münch Sie laden alle zum Gastmahl auf den Dresdner Neumarkt ein: Wolfgang Rothe vom Staatsschauspiel, Kulturbürgermeisterin Annekatrin Klepsch, Prof. Gerhard Ehninger, Eva Sturm, Andrea O’Brien und Richard von Gigantikow (v. l.) Foto: Eric Münch

Zum zweiten Mal sind Bürger und Gäste Dresdens eingeladen, an großen sternförmig angeordneten Tafeln Platz nehmen, um gemeinsam zu essen und Zeit miteinander zu verbringen. Unter dem Titel „Dresden isst bunt“ bietet das Bündnis Dresden.Respekt am Dienstag,  13. Juni, von 17 bis 22 Uhr auf dem Neumarkt Musik und Tanz, Performances und künstlerische Beiträge sowie einen Treffpunkt für gemeinsames Essen. Ideen sind willkommen.

Zum ersten „Gastmahl“ für eine weltoffene Stadt 2015 auf dem Altmarkt kamen 5 000 Gäste, die an über 250 Tischen Platz nahmen. Daher entschloss sich das Bündnis zu einer Wiederholung auf dem Dresdner Neumarkt. Finanziert wird das Projekt durch eine Fundraising-Kampagne.

45 Firmen und Vereine aus Dresden und Umgebung fördern und unterstützen die Veranstaltung. Darüber hinaus beteiligen sich knapp 70 Kulturpartner als Gastgeber. Gleichzeitig zeigen die Institutionen, Unternehmen und Vereine auch persönlich mit ihren Mitarbeitern bei dieser Veranstaltung Gesicht und sind Teil eines bunten, weltoffenen Stadtbildes.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: