KronSegler – Die Geschichte der Zeit

Das Geschäft von KronSegler UhrenGalerie in Dresdens Hilton Hotel, nahe der Frauenkirche, bietet schöne Uhren, Geschenkideen und das Besondere für Liebhaber der Zeit. (Foto: PR)
Das Geschäft von KronSegler UhrenGalerie in Dresdens Hilton Hotel, nahe der Frauenkirche, bietet schöne Uhren, Geschenkideen und das Besondere für Liebhaber der Zeit. (Foto: PR)

Anzeige

Amundsen Uhren messen Blitze, die Luther Uhren zeigen Schöpfungstage, Einstein Uhren messen die Relativität. Diese und 200 weitere Themenuhren stellt der Sächsische Uhrenhersteller KronSegler in seiner Uhrengalerie an der Dresdner Frauenkirche vor.

Die Uhrenmarke KronSegler ist seit 2003 in Glashütte und Dresden zuhause und hat ein eigenständiges Konzept. Ihre mechanischen Uhren sind erschwinglich, bringen eine Geschichte mit und besitzen innovative Funktionen.

Die Liste der ungewöhnlichen Modelle, die KronSegler entwickelt und gebaut hat, ist lang. Die „Oxford Masters“ z.B. ist das offizielles Modell der Elite-Uni in England und zeigt mit einer technischen Finesse die Sekunden gleich mit 3 Zeigern an. Die „Genius“ visualisiert den Biorhythmus anhand der Darstellung des Vitruvianischen Menschen von Leonardo da Vinci. Internationale Kooperationen mit den Medienkonzernen NBC und PARAMOUNT brachten die offiziellen Uhren der Serien DR.HOUSE, CSI und MISSION IMPOSSIBLE hervor.  Als bedeutendste Entwicklung benennt KronSegler die “Sacristan“ Serie – eine Uhr mit Gebetszeiten-Anzeige, die in Kooperation mit  dem Vatikan entstand und so eine sehr tiefgründige Bedeutung für 2 Mrd. Katholiken auf der Welt hat.

Der Geschäftsführer und Gründer der Marke ist ein echter „Ureinwohner“ Sachsens. Er investiert lieber in die Qualität der Produkte als in einen prächtigen Firmensitz, lieber in das „Gesicht“ der Uhr als in rückseitige Zierde. Mit seinen Uhren erzählt er Geschichten aus seiner Heimat, greift wissenschaftliche oder philosophische Themen auf oder erinnert an bekannte Persönlichkeiten.

2009 wurde ein eigenes Modulkaliber auf Schweizer Komponenten entwickelt. Ansonsten kommen nur Werke aus Japan und der Schweiz zum Einsatz. Diese werden für die speziellen Funktionen leicht modifiziert: „Nur soviel wie nötig, denn unsere Uhren richten sich an ein großes Publikum und sollen erschwinglich sein“, so der Geschäftsführer, der als Person gerne im Hintergrund bleibt. In den Vordergrund rückt KronSegler lieber sein vielfältiges Uhrensortiment, deren Ausstellungsraum und Werkverkauf von Glashütte in die Dresdner Uhrenmeile an die Töpferstrasse gezogen ist.

KronSegler Uhrengalarie
Wo? Hilton Dresden, Eingang Töpferstraße an der Frauenkirche 5, 01067 Dresden
Geöffnet? Montag 15-19 Uhr, Dienstag bis Sonnabend 10-13 und 14-19 Uhr
und Sonntag 13-17 Uhr
Weitere Infos? www.kronsegler.de

Werbeanzeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.