Eine Schule ohne Schulbänke

Tom Raue, Trainer und Lehrer im TeaM-Soccer mit seinen drei Schützlingen Nick, Benjamin und Felix, die mit viel Begeisterung am Herbstferiencamp in Freital-Pesterwitz teilnahmen. // Foto: EKG

Die Fußballschule TeaM-Soccer entdeckt und fördert junge Kicker-Talente.

Tore schießen wie Ronaldo, dribbeln wie Messi oder schier unüberwindbar sein wie Neuer – Welcher Nachwuchskicker träumt nicht davon, ein erfolgreicher Fußballprofi zu werden? „Träumen darf man schon. Und wer weiß, vielleicht geht auch der eine oder andere Wunsch in Erfüllung. Der Weg dorthin ist hart, aber machbar“, meint Thomas Metzner, Inhaber der Fußballschule TeaM Soccer. „Um den Traum vom Fußball-Profi verwirklichen zu können braucht es von Anfang an professionelles Training. Unser Bestreben ist es, talentierte Spieler auf ihrem Weg zu einer sportlichen Karriere mit unserer Fußballschule zu unterstützen und ihnen eine Förderung auf höchstem Niveau zu bieten.“

Thomas Metzner weiß, wovon er spricht. Er lernte das Fußballspielen bei Dynamo Dresden und kickte später in Spanien beim Terrassa FC, in Dänemark und in der Schweiz beim FC Zürich. Nach seiner aktiven Laufbahn studierte er unter anderem Sportwissenschaften und Leistungssport/Sportmanagement und gründete 2014 das TeaMSoccer. Vor sechs Jahren traf er den Entschluss, mit einer Fußballschule auf Tour zu gehen. „Das war nach meiner Zeit beim FC Zürich, als mir kein richtiger Profivertrag mehr angeboten wurde“, erinnert er sich. „Ich musste mich entscheiden, wollte aber unbedingt im Fußball bleiben. Daher hatte ich zuvor auch schon Sportmanagement studiert.“

Um die jungen Kicker-Talente zu finden, hat Thomas Metzner eine ganz besondere Idee entwickelt: die mobile Fußballschule. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Kinder Anfänger oder bereits Mitglied in einem Verein sind. Mit seinem TeaM-Soccer organisiert der „Schuldirektor“ deshalb nicht nur Einzeltrainings, besucht Schulen oder sogar Kindergärten und gestaltet Programme für Kindergeburtstage, sondern kommt in den Schulferien mit seiner mobilen Fußballschule auch zu Vereinen. Hier organisiert er dann mit seinem Trainerteam – zu dem unter anderem die Dynamo-Oldies Dieter Riedel und Lutz Findeisen gehören – Feriencamps für den Kicker-Nachwuchs.

„Diese finden deutschlandweit von der Ostsee bis zu den Alpen statt, auch in Österreich“, erklärt Tom Raue, einer der Trainer, die während der Herbstferien das Camp in Freital-Pesterwitz betreute. „Wir hatten wegen den Corona-Vorgaben ein umfangreiches Hygiene-Konzept erarbeitet, so dass unsere Fußball-Ferien-Camps im Raum Dresden wie geplant stattfinden konnten. Die Kinder waren mit Begeisterung dabei. Dabei stand nicht nur das Spiel mit dem Ball auf dem Programm. Neben den vielen Übungen in unseren Fußballcamps bearbeiten wir mit den Kindern in täglichen Workshops vor allem Werte sowie Themen wie gesunde Ernährung, der Umgang mit Social Media und warum Mobbing
sowie sämtliche Drogen ein No Go sind.“

Nach den neuerlichen Einschränkungen durch Coronas muss jetzt aus aktuellem Anlass im November das Training in Gruppen ruhen, lediglich Einzel- und Fördertraining für Feldspieler und Torhüter findet noch statt.“ (Termine unter www.team-soccer.eu).

Ekkehart Garten

Fußballschule TeaM-Soccer
Inhaber: Thomas Metzner
Zum Schmiedeberg 38, 01156 Dresden
Tel. 0174 4294010

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.