Todesopfer bei Unfall mit mehreren LKW auf der A4

Das Blaulicht eines Streifenwagens blinkt. Foto: Jens Wolf/Archiv
Foto: Jens Wolf/Archiv

Bei einem Unfall auf der BAB 4 ist am Dienstagvormittag ein Mann (61) ums Leben gekommen.

Kurz vor 10.00 Uhr war der 61-jährige Slowene mit seinem Sattelzug Scania in Höhe der Raststätte Dresdner Tor auf ein Stauende aufgefahren. Dadurch wurden zwei weitere Lkw (Renault und MAN) beschädigt. Die Fahrer (30 und 38) wurden leicht verletzt. Zudem wurde ein Mercedes Citan (Fahrer 64) in den Unfall verwickelt. An diesem entstand Sachschaden.

Die BAB 4 ist in diesem Bereich in Richtung Dresden seit mehreren Stunden gesperrt. Aktuelle Informationen zur Lage auf Sachsens Autobahnen und Straßen sind auf www.polizei.sachsen.de zu finden.

Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.