Internationale Wochen gegen Rassismus starten

Kommunales Impfcenter eröffnet am 10. Januar
Am heutigen Montag beginnen die Internationalen Wochen gegen Rassismus. // Foto: Archiv

Am Montag starten die Internationalen Wochen gegen Rassismus mit mehreren Aktionen und Veranstaltungen.

Haltung zeigen! lautet das Motto der Internationalen Wochen gegen Rassismus in diesem Jahr. Auch Dresden möchte zur Stärkung einer gemeinsamen Haltung für Respekt, Vielfalt und ein gewaltfreies Miteinander beitragen und ein Zeichen gegen Rassismus und Diskriminierung setzen.  

Am 14. März enthüllt Oberbürgermeister Dirk Hilbert vor dem Landgericht Dresden das Schild „Marwa-El-Sherbini-Park“. Damit wird diese bisher namenlose Grünfläche zum Mahn- und Gedenkort für die wenige Meter von hier am 1. Juli 2009 aus rassistischem und islamfeindlichen Hass ermordete Ägypterin Marwa El-Sherbini. Das Schild in Form eines Straßenschildes kennzeichnet den Park als solchen, ist aber nur ein Baustein, dem weitere folgen werden: Mittels eines aktiven Beteiligungsprozesses soll der neue Park als lebendiger Ort des Erinnerns für die Zukunft gestaltet werden. Ein ausführlicher Gestaltungsprozess, der die Komplexität des Verbrechens und dessen Motivlage berücksichtigt, wird bald in Gang kommen.

Gleichzeitig starten heute die Internationalen Wochen gegen Rassismus. Bis Mittwoch, 6. April 2022 gibt es 60 Veranstaltungen in ganz unterschiedlichen Formaten ein: Online-Workshops, Vorträge, Fachtage, Begegnungstreffen, Lesungen, themenbezogene Spaziergänge und Ausstellungen. Das diesjährige Motto „Haltung zeigen!“  appelliert an die gesamte Stadtgesellschaft, öffentlich Stellung gegen Hass, Ausgrenzung und gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit zu beziehen.

Das komplette Programm, das abhängig von der pandemischen Lage regelmäßig aktualisiert wird, finden Sie hier.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.