Freibadsaison in Dresden beginnt am 30. April

Freibadsaison in Dresden beginnt am 30. April
Die Dresdner Freibadsaison startet Ende April. // Foto: Ellger

Die Eröffnung der neun Freibäder erfolgt gestaffelt. Es gelten neue Eintrittspreise.

Am ersten Mai-Wochenende können dieses Jahr in Dresden die ersten beiden Freibäder besucht werden. Am 30. April 2022 beginnt im Georg-Arnhold-Bad und im Kombibad Prohlis die Sommersaison. Letzteres wurde komplett neu gestaltet. Die Arbeiten sind abgeschlossen. Das Stauseebad Cossebaude, das Naturbad Mockritz, das Freibad und das Strandbad Wostra, das Freibad Cotta sowie das Waldbad Langebrück folgen am 14. Mai 2022. Lediglich die Besucher des Luftbades Dölzschen müssen bis zum 4. Juni 2022 warten, weil in der FKK-Anlage ein neues Sanitärgebäude aufgestellt wird. Die beiden offenen Badestellen Weixdorf und Weißig gehen am 14. Mai 2022 an den Start. Sie und die Bäder werden ab Juni täglich von 10 bis 19 Uhr geöffnet sein, im Mai von 11 bis 18 Uhr (außer Georg-Arnhold-Bad und Kombibad Prohlis). Die Freibadsaison endet planmäßig am 4. September 2022.

Die meisten Eintrittspreise wurden in dieser Saison erhöht. Es wird wieder drei Kategorien geben, abhängig von der Ausstattung der jeweiligen Bäder. Im Georg-Arnhold-Bad und im Kombibad Prohlis kostet die Tageskarte ab sofort 6 Euro (ermäßigt 5 Euro, Kinder weiter 3 Euro). Im Stauseebad Cossebaude, im Naturbad Mockritz sowie in den Freibädern Wostra und Cotta werden für den Eintritt 5 Euro fällig (ermäßigt 3 Euro, Kinder 2,50 Euro). Im Waldbad Langebrück, im Strandbad Wostra und im Luftbad Dölzschen werden künftig 4 Euro (ermäßigt 2,50 Euro, Kinder 2 Euro) berechnet. Auch reguläre Saisonkarten werden wieder angeboten. Diese kosten je nach Kategorie 240 Euro (Kinder weiter 120 Euro), 200 Euro (Kinder 100 Euro) oder 160 Euro (Kinder 80 Euro) und können in jedem Bad der entsprechenden Kategorie (oder einer preiswerteren) eingesetzt werden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.