Statt Kleinkunst Sommer: Es wird ein Kultur Sommer am Japanischen Palais

Die Dresdner Drag-Queen-DJane Lara Liqueur (alias Lars Storch) steht für das Kultur Sommer-Motiv: "Menschen machen für Menschen Kultur"

Veranstalter Thomas Jurisch überrascht: „Der Kleinkunst Sommer ist Geschichte“. Vorbei ist die Sommershow am Japanischen Palais noch lange nicht. Im Gegenteil…

„Wir sind eben immer für eine Überraschung gut“, sagt Thomas Jurisch. Als vor einigen Wochen bekannt wurde, dass er und sein Team den Zuschlag für das Gelände am Japanischen Palais erhalten haben, um dort ein Sommerfestival zu veranstalten, waren viele überrascht.

Nun sorgt der Organisator erneut für Staunen: „Der ‚Kleinkunst Sommer‘ ist schon wieder Gesichte!“, so Jurisch. „Der Titel war für uns ein Platzhalter. Wir wollten von Anfang an mit einem anderen Namen arbeiten, konnten aber damit noch nicht an die Öffentlichkeit gehen. Nun haben wir uns alle Rechte sichern lassen und denken, dass – auch nach ersten Befragungen in unserem Umfeld – der Titel ‚Kultur Sommer‘ weitaus besser passt.“

Konzerte, Literatur, Comedy, Yoga, Thai Chi und viel Familienunterhaltung wird es im Programm des Festivals aber natürlich weiterhin geben. „Täglich bekommen wir nun Zusagen von Künstleragenturen, das Programm wächst und es wird aus unserer Sicht überragend schön!“, so der Organisator. „Derzeit arbeiten wir noch an der Gestaltung der Fläche, es wird ein völlig neues Konzept geben.“

Das neue Plakat zur Veranstaltung ist dagegen schon fertig. Die Dresdner Drag-Queen-DJane Lara Liqueur alias Lars Storch stand dafür bereit. „Das Plakat spiegelt die Auffassung unseres Teams wider. Keinen Menschen, egal welcher Religion, Herkunft, Ethnie oder Lebensauffassung, ausgrenzen. Für uns gibt es nur Menschen und Menschen machen für Menschen Kultur“, sagt Jurisch.

Der Kultur Sommer am Japanischen Palais läuft vom 8. Juli bis 7. August. Die neue Website ist ab sofort „scharf geschaltet“. Das finale Programm wird am 3. Juni bekannt gegeben.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.