Dynamo Dresden: Später Sieg im zweiten Test

dynamo dresden
Jong-Min Seo ist Dynamos erfolgreichster Testspiel-Torschütze. Im ersten Test beim Zuger SV erzielte er fünf Tore und in Auerbach steuerte er einen weiteren Treffer zum 3:1-Sieg bei. Foto: DAWO/S. Manig

Oberligist VfB Auerbach erweist sich gegen Dynamo als mutiger, hartnäckiger Kontrahent

Zweites Testspiel, zweiter Sieg – und das trotz schwerer Beine nach intensiven Trainingstagen. Dynamo Dresden hat sich beim Oberligisten VfB Auerbach gegen diszipliniert verteidigende Gastgeber überraschend schwergetan. Zwei Treffer in der Schlussphase sorgten für einen holprigen 3:1-Sieg.

Vor rund 1500 Zuschauern, darunter ca. 200 Dynamo-Fans, war das Team von Trainer Markus Anfang von Beginn an tonangebend, hatte aber gegen die tief stehenden Gastgeber so einige Mühe. Und mussten nach 21 Minuten sogar die Auerbacher Führung hinnehmen.

Nach einer halben Stunde aber endlich auch das erste SGD-Tor: Christoph Daferner netzte nach schöner Vorarbeit von Kevin Ehlers und Julius Kade ein. Bis zur Pause blieb´s beim 1:1, weil Dynamo zweimal nur das Aluminium traf.

Nach dem Seitenwechsel tauschten die Gäste wie schon im ersten Test beim Zuger SV (21:0) das komplette Team aus. Die SGD-Kicker zwar bemüht, aber im Spiel nach vorn noch mit jeder Menge Sand im Getriebe. Auerbach wurde dagegen mutiger, setzte offensiv immer wieder Akzente.

Kurz vor Schluss dann doch noch zwei Tore für die Dynamos: Jong Min Seo (84.) und Stefan Kutschke (89.) sorgten für den zweiten Sieg im zweiten Test.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit tauschte SGD-Coach Anfang komplett durch. Die SGD hatte bedeutend mehr Ballbesitz, durchbrach den Auerbacher Abwehrriegel aber selten. In der 68. Minute scheiterte Stefan Kutschke per Kopfball. Dynamo blieb – trotz der einen oder anderen Ungenauigkeit – gewillt, den Sieg zu erreichen. Das wurde in der Schlussphase belohnt: Erst traf Jong-Min Seo in der 84. Minute, ehe Jonas Saliger in der 89. Minute zum 3:1-Endstand erhöhte.

Am Montag reist die SGD ins Trainingslager nach Bad Häring (Österreich). Neben mehreren Trainingseinheiten gehören zwei weitere Testspiele zum Programm – am 29. Juni 2022 gegen den Zweitligisten 1. FC Heidenheim und am 3. Juli 2022 gegen den belgischen Erstligisten VV St. Truiden. EKG

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.