Briefmarke erinnert an Dresdens erste Pferdestraßenbahn

PostModern DVB Pferdebahn
Martin Gawalek (DVB) und Alexander Hesse (PostModern) mit dem neuen Sonderbogen "150 Jahre Straßenbahn in Dresden". Foto: DVB

Vor 150 Jahren rumpelte die erste „Bahn“ durch Dresden. Daran erinnert jetzt eine Sonderbriefmarke von PostModern.

Wenn man an Straßenbahnen in Dresden denkt, hat wohl jeder ein ganz eigenes Bild im Kopf. Pferde dürften da sicher nicht sofort dabei sein. Doch es war tatsächlich eine Pferdestraßenbahn, die am 26. September 1872 von Blasewitz zum Pirnaischen Platz rumpelte und damit als erste Straßenbahn in die Dresdner Geschichte einging. Inzwischen folgten Kleiner und Großer Hecht“, Tatra-Bahnen oder Niederflurgelenktriebwagen und noch in diesem Jahr soll mit der ersten Stadtbahn die neueste Bahn-Generation auf Dresdens Schienen unterwegs sein.

Was vor 150 Jahren begann, hat sich bis heute zu einem 213 Kilometer langen Netz mit zwölf Straßenbahnlinien entwickelt. PostModern feiert dieses Jubiläum gemeinsam mit der Dresdner Verkehrsbetriebe AG und hat aus diesem Anlass einen Sonderbriefmarkenbogen herausgebracht.

„Wer die wunderschönen historischen Fahrzeuge des Straßenbahnmuseums in Aktion erleben möchte, ist herzlich zu unserer großen Geburtstagsparty am 24. September auf der Augustusbrücke und dem Theaterplatz eingeladen“, wirbt Martin Gawalek, Centerleiter Verkehrsmanagement/Marketing bei der DVB.

Der Briefmarkenbogen „150 Jahre Straßenbahn in Dresden“ für Standardbriefe (bis 20 g) ist ab sofort im Webshop von PostModern, im Kundenzentrum der DVB und in allen weiteren teilnehmenden Servicepunkten erhältlich.

1 Kommentar

1 Trackback / Pingback

  1. 150 Jahre Straßenbahn - so feiert Dresden das Jubiläum

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.