Größte Finanzmesse Ostdeutschlands am 21. Januar wieder in Dresden

Der Börsentag in Dresden beantwortet die spannendsten Finanzfragen in Dresden. Foto: PR

Die größte Finanzmesse Ostdeutschlands – der Börsentag Dresden gibt Antworten zu Fragen rund um das Thema Geldanlage – für jedermann und kostenfrei

Der Börsentag in Dresden kehrt an seinen gewohnten Termin im Januar zurück und bietet wieder für alle einen Tag voller Informationen zur aktuellen Börsenlage und zum Thema Finanzen.

Auch 2023 wird die globale Wirtschaft weiterhin stark von Störfaktoren wie Corona, Krieg und Inflation beeinflusst. Die Informationsplattform „Börsentag“ bietet mit ca. 60 Ausstellern, 6 Vortragsbereichen und über 50 Referenten ein breites Spektrum an Wissen und Anregungen zur Anlage in Aktien, Anleihen, Fonds aber auch Immobilien und Edelmetallen.

Wie schütze ich mein Vermögen vor Inflation? Wo bieten sich in unruhigen Zeiten attraktive Anlagemöglichkeiten? Wie sicher ist der Euro und wie wirkt sich die geopolitische Lage auf die Weltwirtschaft aus? Dies sind nur einige der vielen Fragen rund um das Thema Finanzen, die am 21. Januar von 9.30 bis 17.30 Uhr wie gewohnt im Kongresszentrum beantwortet werden.

Neben einem Ausstellungsteil, auf dem namhafte Banken, Börsen und Finanzdienstleister den Besuchern Rede und Antwort stehen, gibt es ein umfangreiches Vortragsprogramm. Speziell für Einsteiger in die Materie werden Grundlagenvorträge angeboten. Für erfahrene Anleger stehen Hebelprodukte und Tradingstrategien im Vordergrund.

Weitere Informationen: www.boersentag-dresden.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.