Spielplätze in der Dresdner Neustadt

Kletterspinne und Springmatte machen den Spielplatz im Alaunpark zu einem der beliebtesten in der Neustadt. Foto: Una Giesecke

Dresden ist deutsche Geburtenhauptstadt und im Ranking innerhalb der Stadt gehört die Äußere Neustadt zu den kinderreichsten Vierteln. Man merkt es nicht nur an den vielen Kinderwagen, Babys in Tragetüchern und Familien, die auf den Straßen unterwegs sind, oder an den allgegenwärtigen Spielecken in den Cafés, sondern vor allem auf den Spielplätzen. Die meisten sind gut besucht bis überlaufen. Vor allem aber fallen im Szeneviertel Dresdens, dessen Altersdurchschnitt mit 31,5 zwölf Jahre unter dem der Stadt liegt, die modernen Väter auf. In der Äußeren Neustadt trifft man junge Männer mit Baby vorm Bauch, man sieht manchmal mehr Papas auf dem Spielplatz die Schaukel anstoßen, mitwippen oder die Springmatte an der Kletterspinne auf dem Alaunplatz in Schwung bringen. DAWO! hat sich einmal umgeschaut. (ug)

Werbeanzeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.