Nachwuchs-Boom bei Präriehunden im Dresden

Die Schwarzschwanz-Präriehunde im Dresdner Zoo haben sich mehr als verdreifacht. Foto: A. Burgi/dpa
Die Schwarzschwanz-Präriehunde im Dresdner Zoo haben sich mehr als verdreifacht. Foto: A. Burgi/dpa

„Dresden (dpa/sn) – Die Kolonie der Schwarzschwanz-Präriehunde im Dresdner Zoo hat sich auf einen Schlag mehr als verdreifacht. Grund ist ein wahrer Baby-Boom bei den Nagern. Die Gruppe aus vier Weibchen und fünf Männchen lebt seit Herbst 2016 im Zoo von Dresden und hat nun erstmals Nachwuchs. Insgesamt 23 Jungtiere tummeln sich neuerdings auf der Außenanlage am Terrarium. Die Kolonie ist praktisch eine deutsch-niederländische Kooperation. Die Weibchen stammen aus dem Zoo von Rotterdam, die Männchen aus Hannover. Präriehunde sind mit den Murmeltieren verwandt. Im Unterschied zu den Murmeltieren halten Schwarzschwanz-Präriehunde aber keinen Winterschlaf und wagen sich selbst bei Eis und Schnee ins Freie.“

Werbeanzeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.