Die Schweden erobern die Festung Königstein

Rund 250 uniformierte Akteure erobern für ein historisches Zeltlager die Festung Königstein. Foto: Marko Förster
Rund 250 uniformierte Akteure erobern für ein historisches Zeltlager die Festung Königstein. Foto: Marko Förster

Kanonen donnern, Musketen knallen, Säbel klirren: 20 historische Uniformgruppen aus drei Ländern erobern am Wochenende die Festung Königstein. Am 17. und 18. Juni schlagen „die Schweden“ rund 200 weiße Zelte auf dem Plateau auf.

Die rund 250 uniformierten Akteure erinnern an die Zeit des Dreißigjährigen Krieges, als schwedische Truppen von Pirna kommend nach Böhmen zogen – allerdings griffen sie die Festung in Wirklichkeit nicht an. Das hält die Kanoniere und Musketiere beim großen Historienspektakel jedoch nicht davon ab, den Königstein gleich an zwei Tagen zu erstürmen. Das historische Feldlager vermittelt ein lebendiges Bild vom militärischen und zivilen Alltag dieser Zeit.

17./18. Juni, im regulären Festungseintritt enthalten, Festung Königstein

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.