Neue Regel in der deutschen Rechtschreibung

Das große Eszett ist jetzt ein Teil der deutschen Rechtschreibung. Screenshot: DAWO
Das große Eszett ist jetzt ein Teil der deutschen Rechtschreibung. Screenshot: DAWO

Der Rat der deutschen Rechtschreibung hat beschlossen, dass in der deutschen Rechtschreibung künftig ein großes Eszett einzuführen. Dies sei vor allem für die korrekte und eindeutige Schreibung von Eigennamen in Dokumenten wichtig. Aussehen wird es wie eine Mischung aus dem bisherigen klein geschriebenen „ß“ und einem großen B. Die meisten Computer-Schriften haben der DIN-Regel zufolge nun eine Tastenkombination dafür: Man tippt 1E9E und dann die Alt-Taste plus C.

Die bisher geltende Schreibweise mit „ss“ bleibt auch weiterhin gültig.

Bisher existierte der Buchstabe ohne großgeschriebenes Gegenstück, da kein Wort mit „ß“ beginnt.

Werbeanzeigen

1 Kommentar

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.