Roland Kaiser: „stromaufwärts“ zurück zu den Wurzeln

Zu einer Zeit, in derandere an die Rente denken, erlebt Roland Kaiser einen weiteren Karrierehöhepunkt. Im Jahr seines 65. Geburtstages erreichte sein letzter Megahit „Warum hast du nicht nein gesagt?“ mit Maite Kelly Goldstatus, auf YouTube wird das Video täglich tausende Male angeklickt und weist bereits fast 55 Millionen Klicks auf. Damit ist der Song der große Streaming-Hit im Schlagersegment. Sein vorletztes Album „Seelenbahnen“ (2014) und die Single „Warum hast du nicht nein gesagt“ befinden sich auf Platinkurs, sein letztes Album „Auf den Kopf gestellt“ (2016) ist auch bereits vergoldet. Die Livekonzerte Roland Kaisers sind landauf, landab ausverkauft. Allein nach Dresden holt der Sänger jährlich 50.000 Menschen auf die Elbwiesen, die er mit seinen vier KAISERMANIA-Open Airs im Rahmen der Filmnächte am Elbufer begeistert.
Nun legt Roland Kaiser ein neues Studioalbum unter dem Titel „stromaufwärts – kaiser singt kaiser“ vor – eine Neuinterpretation seiner größten Hits, inklusive zweier brandneuer Titel.

Einer der bedeutendsten Vertreter der deutschsprachigen Musik blickt noch einmal zurück und schwimmt den Strom, der ihn auf diesen Zenit seiner über 43-jährigen Karriere schwemmte, aufwärts zu seinen Quellen. Kaiser nimmt noch einmal 14 seiner größten Hits in neuem Gewand auf. Dennoch legt Roland Kaiser hier nicht einfach ein Best Of-Album vor. Der musikalische Leiter Alex Wende verpackt seine Songs wie „Dich zu lieben“, „Alles was du willst“, „Joana“ und natürlich „Santa Maria“ in ein modernes Soundgewand. Abwechslungsreich, aber unverwechselbar Kaiser. Da kommt „Manchmal möchte ich schon mit dir“ im Bossa-Nova-Rhythmus daher, „Schach Matt“ als gefühlvolle Ballade, „Santa Maria“ mit Country-Klängen oder „Ich glaub es geht schon wieder los“ als Dance-Version.

DAWO! verlost fünf Exemplare des neuen Albums „stromaufwärts“
Zur Teilnahme hinterlassen Sie in den Kommentaren ihren Lieblingssongs des Sängers. Mit etwas Glück gewinnen Sie eines der Alben. Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt – Einsendeschluss: Mittwoch, 25. Oktober 2017. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

„Es war eine sehr bewegende Reise zurück an die Quellen meiner musikalischen Laufbahn – immer stromaufwärts, da muss man manchmal rudern, manchmal geht es mit geblähten Segeln voran. Meine Titel jetzt noch einmal ganz neu zu erleben, war unglaublich inspirierend für mich“, beschreibt Kaiser die Arbeit an seinem neuen Album.

Auch zwei ganz neue Titel hält Roland Kaiser bereit. Mit „Entschuldigung für nichts“ sinniert der Sänger über das Auf und Ab des Lebens. „Ich wollte über jemanden singen, der sein Leben gelebt hat, mit allen Hochs und Tiefs, zu seinen Fehlern steht und sich aller Widrigkeiten zum Trotz selbst treu bleibt“, beschreibt er seinen neuen Song. Als erste Single wird „Wir geh’n durch die Zeit“ ausgekoppelt, ein Titel, der die Zweisamkeit, die sich über sehr lange Zeit bewährt, reflektiert. Eine Liebeserklärung an eine glückliche Partnerschaft, in welcher man seinen Gefühlen treu bleibt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.