Festwochenende in der Weinbergskirche Dresden-Trachenberge

Die Weinbergskirche in Dresden-Trachenberge. (Foto: PR)
Die Weinbergskirche in Dresden-Trachenberge. (Foto: PR)

Vor 10 Jahren – anlässlich des 50. Geburtstages der Weinbergskirche Dresden-Trachenberge – wurde der erste Kinofilm in der Weinbersgkirche Dresden-Trachenberge gezeigt. Dieser Kinoabend ist damit quasi die Geburtsstunde des Vereins KulturKirche Weinberg Dresden-Trachenberge e.V.

In diesem Jahr feiert der Verein nun 60 Jahre Kirchweih der Weinbergskirche – und damit gleichzeitig den 10. Geburtstag des Vereins. Aus diesem Grund laden die Mitglieder am Festwochenende vom 25. bis 27. Mai 2018 zu folgenden Veranstaltungen ein:

Freitag, den 25. Mai 2018, 20 Uhr:
Kino mit dem Film „Vaya con Dios – Und führe uns in Versuchung“
Mit diesem Kinoklassiker aus dem Jahr 2002 hat der Verein im Jahr 2008 seine Veranstaltungsreihe begonnen.

Sonnabend, den 26. Mai 2018, 14.30 bis 17.30 Uhr:
Ein bunter Nachmittag für die ganze Familie.
Kettenkarussell zum Selbstanschieben, Gitarrenkonzert, Stockbrotbacken der Pfadfinder, Märchenstunde, Orgelführungen, Kaffee und Kuchen

Sonnabend, den 26. Mai 2018, 19 Uhr
Festkonzert mit der Ökumenischen Kantorei der Weinbergskirche unter Leitung von Robert Schad.
Achtung: Aus terminlichen Gründen wurde dieses Konzert von Sonntag auf Sonnabend vorverlegt!

Sonntag, den 27. Mai 2018, 9.30 Uhr
Festgottesdienst mit Pfarrerin Gisela Merkel-Manzer

Der Eintritt ist zu allen Veranstaltungen frei. Ihre Spende hilft, die Weinbergskirche zu erhalten und auch zukünftig Veranstaltungen stattfinden lassen zu können.

Der Innenbereich der Weinbergskirche in Dresden-Trachenberge. (Foto: PR)
Der Innenbereich der Weinbergskirche in Dresden-Trachenberge. (Foto: PR)

Die Ev.-Luth. Weinbergskirche im Dresdner Stadtteil Trachenberge – von der Weinbergkirche in Pillnitz durch das „s“ im Namen zu unterscheiden – wurde in den Jahren 1954-58 erbaut und gehört damit zu den seltenen Kirchenneubauten der 1950er Jahre auf dem Gebiet der damaligen DDR. Der separat stehende Glockenturm ist das erste nach dem Krieg wieder neu errichtete kirchliche Bauwerk in Dresden und steht heute unter Denkmalschutz Das Kreuz auf dem westlichen Giebel durfte erst 1968 angebracht werden. Seit dem Jahr 2006 gehört die Weinbergskirche zur Ev.-Luth. Laurentiuskirchgemeinde Dresden-Trachau, die durch den Zusammenschluss von drei Kirchgemeinden im Dresdner Norden entstand und die Stadtteile Kaditz, Mickten, Pieschen, Trachau, Trachenberge und Übigau umfasst.

Der „KulturKirche Weinberg Dresden-Trachenberge e.V.“ arbeitet eng mit Laurentiuskirchgemeinde zusammen und hat das Ziel, die reizvoll gelegene Weinbergskirche verstärkt in den Fokus der Öffentlichkeit zu stellen. Mit unterschiedlichen Veranstaltungen ist es in den vergangenen zehn Jahren gelungen, das Gebäude und das vielseitig zu nutzende Außengelände zu neuem Leben zu erwecken, die Räumlichkeiten behutsam weiteren Nutzern zu öffnen und damit einen öffentlichen Raum im Stadtteil zu schaffen, der von den Bewohnern angenommen und vielseitig genutzt werden kann.

Im Jahr 2014 wurde die Kirche unter Leitung des Dresdner Architekten Matthias Helm im Wertumfang von einer Million Euro modernisiert und an die heutigen Anforderungen angepasst. Folgende Neuerungen hielten Einzug:
– variable Bestuhlung,
– vollständige energetische Sanierung,
– Erweiterung der vorhanden Fotovoltaikanlage und Errichtung einer Anlage zur Abwasserwärmenutzung,
– Erneuerung der Beleuchtungs- und Beschallungsanlagen,
– behutsamer Einbau einer großen Leinwand für Filmvorführungen und Präsentationen und
– Einbau zeitgemäßer Sanitär- und Küchenräume.

Seitdem kann die Kirche deutlich vielfältiger genutzt werden und lockt regelmäßig Gäste nicht nur aus der umliegenden Stadtteilen an. Das vollständige Veranstaltungsprogramm und weitere Information gibt es unter:
www.kulturkirche-dresden.de
www.laurentius-dresden.de
facebook.com/kulturkirche-dresden

Werbeanzeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.