Tag des offenen Barockschlosses Oberlichtenau mit Kunst-, Antik- und Gartenmarkt und offenem Bibelland

Das Barochschloss Oberlichtenau lädt zum Schlendern und Verweilen ein. Foto: PR
Das Barochschloss Oberlichtenau lädt zum Schlendern und Verweilen ein. Foto: PR

Am Sonntag, dem 27. Mai 2018 verwandelt sich einmalig von 10 bis 18 Uhr das Gelände rund um Barockschloss Oberlichtenau zu einem Kunst-, Antik- und Gartenmarkt. Ergänzt wird diese Veranstaltung durch einen „Tag des offenen Barockschlosses“. Die private Schlossherrschaft Harm und Ank Holthuizen öffnet einmalig an diesem Tage ihr geschichtsträchtiges Barockschloss den Besuchern für individuelle und für Gruppenführungen. Lassen Sie sich bezaubern von der Pracht des aufwendig sanierten Barocksaales, der zahlreichen Ausstellungsstücke, sowie den Bildern und Porzellanfiguren. Die Veranstaltung eignet sich auch bestens als Familienausflug: auch im großen Schlosspark und im benachbarten Bibelgarten (für Besucher des Schlosses zusätzlich 1 Euro Eintritt) gibt es viel zu entdecken; regionale gastronomische Spezialitäten runden das Angebot ab. Im Bibelgarten können Besucher die Bibel-Landscheune mit einem originalem Beduinenzelt, sowie das größte Panoramabild von Jerusalem (Ölbergblick) Deutschlands, und die „Mutter aller Bibelausstellungen“ in Deutschland, und das einzige mitteldeutsche Ikonenmuseum mit Originalen besichtigen. Außerdem befindet sich dort der nördlichsten israelischen Weinkeller Deutschlands. Freuen Sie sich auch auf kulinarische Spezialitäten und die Rhododendronblütenpracht im Schlosspark! Für Kinder geeignet.

Als besonderen Service werden Antiquitäten, antiquarische Bücher, Bücher und andere Zeugnisse aus Papier auf der Veranstaltung kostenfrei geschätzt. Außerdem werden 10.000 original historische Ansichtspostkarten von allen Orten Sachsens, insbesondere von der Oberlausitz, angeboten.

Im 1718 hatte Graf Christian Gottlieb von Holzendorff das Rittergut Oberlichtenau geerbt. Um sein Erbe anzutreten, benötigte er eine standesgemäße Unterkunft. Deshalb ließ er ab 1724 das barocke Schloss errichten und einen im englischen und französischen Stil gestalteten Park anlegen mit wertvollen Sandsteinplastiken (vor und hinter dem Gebäude).

Parken: auf den ausgewiesenen Parkflächen, u. a. hinter dem Schloss.

Mit Bus und Bahn bis zum Bahnhof Pulsnitz:
Zu Fuß auf dem historischen Liederweg: vom Bahnhof Pulsnitz immer dem blauen Strich folgend, 5 km bis zum Schloss. www.liederweg.de

Adresse: 01936 Oberlichtenau bei Pulsnitz, Großnaundorfer Straße 5

Eintritt 4 € (mit SZ-Card nur 3 €)
Kinder bis 12 Jahren frei
Bei zusätzlicher Besichtigung des Bibellandes und seiner Ausstellungen nur 1 € zusätzlich pro Person.

Barockschloss Oberlichtenau, 
Großnaundorfer Str. 5, 
01936 Oberlichtenau bei Pulsnitz, 
www.schloss-oberlichtenau.de

Werbeanzeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.