Genuss-Battle der Extraklasse

Das Wochenende sorgte für ein besonderes Battle in Sachen Genuss. Foto: contactblue

1, 2, 3, 6 und 90 waren am vergangenen Sonnabend magische Zahlen. Jeweils 1 Spitzenkoch, aus 2 Restaurants stellte sich heute einem Food-Battle auf höchstem Niveau.

Es galt 3 sorgfältig ausgewählte Delikatessen bestehend aus, norwegischem Lachsfilet, grönländische Schneekrabbe und Gelbflossen-Thunfisch, in 90 min. zu kulinarischen Meisterwerken in einem harmonierenden 3-Gänge-Menü zu verarbeiten.

Die Genuss-Challenge, zwischen vietnamesischer und japanischer Küche, sollte von 6 geladenen Gästen unter die Lupe genommen und bewertet werden. Nicht nur das verzaubernde Ambiente beider Teilnehmer-Restaurants, das Shiki (Postplatz 2) und das Côdô (Kleine Brüdergasse 5), sondern schon der 1. Pfannenschwung versetzte die Jury beim Startschuss 14:00 Uhr auf eine Reise in ferne Länder.

Die einzelnen Gänge sollten von den Gastro-Kritikern, bestehend aus Martin Kensy (PostModern), Petra Hochwald (Städtische Bibliothek), Hagen Schmidt (Weinhandelsagentur Wieruszewski), Dr. Ing. Volker Helbig (BVMW), Felix Schultze (Augusto – DDV Mediengruppe) und Nancy Scheid (contactblue kuhnt) einzeln bewertet werden.

Es gab für alle viel zu entdecken, ausreichend Zeit für interessante Gespräche und vor allem reichlich schmackhafte Lebensmittel zu verkosten. Diese wurden von Mike Grajek (Geschäftsleitung) aus dem Selbstbedienungs-Großhandel Selgros, welcher zu den führenden Anbietern im Cash & Carry-Segment gehört, gesponsert.

Natürlich darf bei solch einer exquisiten Veranstaltung mit Qualitätsprodukten Sachsens erster Fischsommelier, Sandro Dietrich, nicht fehlen. Die kulinarische Ekstase während der einzelnen Gerichte, ließ die Jury in eine wohlfühlende, verträumte Oase fallen und keineswegs nach Fernweh schmachten.

Abgerundet wurden die einzelnen Gänge durch 2 Pionierweine, BIO PIWIN 2019 und BIO PIWIN Rosé Cuvée 2019, der Marke Seyerle Winemaker, welche mit Ihrer malerischen Frühlingssüße die Gaumenfreunde restlos begeisterte.

Begleitet und moderiert wurde die Veranstaltung von den Gastrocheckern Kai und Phillip, welche nicht nur mit Leib und Seele, sondern auch mit Herz und einer Überdosis an Engagement die Gastronomen, Zulieferer und Winzer aus Deutschland sichtbar machen wollen.

Nach so viel Hochgenuss war das Food-Battle aus allen Köpfen, denn beide Restaurants schufen nicht nur optische Meisterwerke, sondern auch eine absolut gelungene, inspirierende und harmonische Komposition zwischen allen Sinnen. „Wir wollen den Genuss nicht vergessen, sondern leben.“ (Felix Schultze)

Alle Gaumenfreunde können sich die ganze Veranstaltung auf https://www.die-gastrochecker.com anschauen und seine Geschmacksknospen tanzen lassen.

Nancy Scheid

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.