Über das Leben

In dem Roman "Das Feld" von Robert Seethaler geht es um eine nicht greifbare Sache: um das Leben.
In dem Roman "Das Feld" von Robert Seethaler geht es um eine nicht greifbare Sache: um das Leben. (Foto: PR)

Wenn die Toten auf ihr Leben zurückblicken könnten, wovon würden sie erzählen? Was hat ihr Leben überhaupt erst lebenswert gemacht? Und was würden sie anders, vielleicht besser machen?
Dem einen wurde das Glücksspiel zum Verhängnis, so sehr, dass er starb. Eine erinnert sich daran, dass ihr Mann ein Leben lang ihre Hand in seiner gehalten hat. Eine andere hatte siebenundsechzig Männer, doch nur einen hat sie wirklich von ganzem Herzen geliebt. Und ein anderer dachte: Man müsste mal raus hier, und doch blieb er dort, wo er war.
Robert Seethaler ist bekannt für seine Romane „Die weiteren Aussichten“, „Jetzt wird’s ernst“ oder „Ein ganzes Leben“. In seinem neuen Roman „Das Feld“ geht es um etwas, das nicht zu greifen ist, nämlich um das Leben.


Das Feld – Robert Seethaler
Für 22 Euro im Handel und Online erhältlich.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.