Wie Senioren fit bleiben

Bewegung im Alter sorgt für höhere Lebensqualität. Foto: PR
Bewegung im Alter sorgt für höhere Lebensqualität. Foto: PR

Aktiv und fit im Alter – ein Motto, das sich immer mehr Senioren auf die Fahne heften. Sie wissen um die höhere Lebensqualität, die sie durch regelmäßige Bewegung erreichen
können. Das Gesundheitsamt Dresden unterstützt zusammen mit der Techniker Krankenkasse (TK) diesen Trend mit kostenfreien Bewegungskursen, die noch bis zum 10. Oktober
angeboten werden. Eine Teilnahme ist grundsätzlich für jeden möglich, eine Anmeldung nicht erforderlich. Zielgruppe sind Menschen ab einem Alter von 55 Jahren.

Senior-Fit-Dresden

Im Stadtteil Plauen findet im Park an der Würzburger Straße zwischen Kaitzer und Bernhardstraße das Training jeweils mittwochs von 10 bis 11 Uhr statt. Im Stadtteil Wilsdruffer Vorstadt im Innenhof des Wohnparks Elsa Fenske an der Freiberger Straße 18 wird immer donnerstags von 10 bis 11 Uhr trainiert. Professionelle Kursleiter vermitteln unter freiem
Himmel praktische Bewegungsübungen für den AllA tag, um mobil, stabil, beweglich und stark zu bleiben. Dies senkt das Risiko für Stürze, verbessert die Körperwahrnehmung und
schafft mehr Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten. Alle Übungen können an das individuelle Leistungs- und Bewegungsvermögen angepasst werden.

„Regelmäßige Bewegung ist ein wichtiger Baustein für ein Leben in Gesundheit“, sagt Amtsarzt Jens Heimann. „Vor allem Herzkreislauf-Erkrankungen werden reduziert, sportliche
Aktivität senkt zudem Risiken für Schlaganfall, Diabetes Typ 2, Depression und Demenz.“ Hinzu kommen ein gutes Körpergefühl und beim Bewegen im Freien der Genuss an der
Natur. „Außerdem wird dem Gehirn bei sportlicher Betätigung und der damit einhergehenden Koordination mehr Leistung abgefordert, als wenn man auf der Couch sitzt. Das trainiert noch mehr als die Muskeln.“ Dieser Meinung ist auch Simone Hartmann, Leiterin der Landesvertretung Sachsen der Techniker Krankenkasse. „In Studien ist erwiesen, dass Bewegung vor allem das Gehirn fit hält.“
Um gesund alt zu werden, sei tägliche Bewegung umso wichtiger. „Die TK unterstützt das Angebot von ,Senior-Fit-Dresden‘ vor allem deshalb, weil es ein einfaches Mitmachen ermöglicht und dabei mit Freude zur Bewegung motiviert.“ Rundgang im Stadtteil In Kooperation mit Seniorenbegegnungsstätten und Vereinen bietet die Stadtverwaltung
„Bewegung im Stadtteil“ auf sechs Rundgängen an: in Pieschen, Loschwitz, der Wilsdruffer Vorstadt, Plauen, Prohlis und Übigau/Mickten. Die Spazierrouten sollen zudem animieren, den eigenen Stadtteil zu Fuß neu zu entdecken. Die meisten Rundgänge sind barrierefrei. (DAWO)

www.dresden.de/who

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.