Ferientipps: Mit Kindern Sachsens Schlösser und Burgen entdecken

Majestätisch thront Schloss Albrechtsburg hoch über Meissen und lädt kleine Ritter und Burgfräuleins zur Abendführung ein. (Foto: dpa)
Majestätisch thront Schloss Albrechtsburg hoch über Meissen und lädt kleine Ritter und Burgfräuleins zur Abendführung ein. (Foto: dpa)

Jetzt in den Herbstferien locken in über 30 Schlössern, Burgen und Gärten Sachsens verschiedenste Mitmachaktionen, Schatzsuchen und Führungen große und kleine Fans von Königen & Königinnen an. Sei es das Puppentheater in Stolpen oder die Märchenstunde am Kamin in Nossen, sei es die Parkeisenbahnfahrt im Großen Garten oder die Kostümführung auf Schloss Moritzburg – überall halten Museumspädagogen in den Herbstferien tolle Angebote für Kinder bereit. Wer gern Rätsel löst, verborgene Räume finden möchte oder vergessene Türen in alten Mauern öffnet, kann vielleicht sogar Bekanntschaft mit Gespenstern, Prinzessinnen oder Rittern schließen.
Jede Menge Abenteuer werden geboten, wenn die Kinder mit ihren Eltern oder Großeltern auf Ausflugstour in die sächsischen Schlösser gehen. Frei nach dem Motto „Mitmachen, Staunen & etwas Lernen“:

Vom Knappen zum Ritter:
Die Ausbildung zum Ritter erfordert Mut, Geschicklichkeit, Kraft und Teamgeist. Wer alle Herausforderungen meistert und schwört, sich an den Ehrenkodex und die ritterlichen Tugenden zu halten, erhält auf Burg Scharfenstein den Ritterschlag. Die Burg liegt oberhalb der Ortschaft Scharfenstein, einem Ortsteil von Drebach im Erzgebirge. Die Anmeldung ist unter unter Telefon 037291 3800 möglich.

Schnipseljagd auf Rochsburg:
Gemeinsam mit Eduard, der Fledermaus und einem erfahrenen Burgführer wird auf dem Schloss Rochsburg jeweils dienstags bis donnerstags von 14 bis 15 Uhr nach dem verschollenen Schatz gesucht. Kinder im Alter von fünf
bis acht Jahren begeben sich auf Schnipseljagd durch die Außenanlagen. Das im späten 12. Jahrhundert gegründete Schloss Rochsburg steht auf einem dreiseitig von der Zwickauer Mulde umflossenen Felssporn über dem gleichnamigen Stadtteil von Lunzenau in Sachsen und ist einen Ferienausflug auf jeden Fall wert.

Taschenlampenexpedition:
In Meißen heißt es: „Hört, ihr Kinder, lasst euch sagen, wie viel hat die Stund geschlagen“. Immer um 20.30 Uhr beginnt die abendliche Führung durch die großen Säle der Albrechtsburg Meißen hinunter in geheimnisvolle Kellergewölbe. Auch einen 38 Meter tiefen Brunnen gilt es zu entdecken. Kinder ab vier Jahren  bekommen eine Taschenlampe in die Hand und können Geschichten und Sagen aus vergangenen Zeiten lauschen. Informationen und Anmeldung für diese abendlichen Sondertouren gibt es unter Telefon 03521 47070.

Räuber und Rabauken:
Ob im Schloss Nossen wohl Diebesbeute zu finden ist? Kleine Räuber ab vier Jahren erfahren mehr über den Räuberhauptmann Lips Tullian, einen der gefürchtetsten Diebe des 18. Jahrhunderts. Bis zu 60 Mitglieder
gehörten zu seiner Bande. Am 18. Oktober um 15 Uhr geht es auf die Suche nach Indizien und Beweisen. Und so klärt sich bald, wer Räuber und wer Gendarm ist. Im nahe gelegenen Kloster Altzella können die Ferienkinder Ritter-Kampftechniken ausprobieren. Anmeldung dafür ist möglich unter Telefon 035242 50435.

Schatz auf Schloss Colditz:
Eine Sonderführung mit Quiz erwartet Kinder ab vier Jahren auf Schloss Colditz. Die Kirche wird entdeckt; es geht hinab in den Weinkeller und am Ende des Tunnels steht hoffentlich eine Schatzkiste.

Gewinnspiel im Schlösserland:
Vom 6. bis 28. Oktober läuft „Die Suche nach dem geheimen Schatz“. Wer das geheime Lösungswort gefunden hat, kann online Freikarten für das Barockschloss Delitzsch, für Schloss Rochlitz oder Gutscheine für Schloss Rochsburg gewinnen. Bis zum 2. November werden die sechs Gewinner per Mail benachrichtigt.

Weitere Informationen zum Gewinnspiel und den verschiedenen Ferienangeboten auf Sachsens Schlössern und Burgen findet man im Internet auf der Webseite www.schloesserland-sachsen.de.

Werbeanzeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.