„Erste Hilfe am Hund“ heute Abend beim ASB in Gorbitz

Symbolbild: pixabay

Was tun, wenn Bello sich die Pfote verletzt hat, bewusstlos ist oder offensichtlich einen Fremdkörper verschluckt hat? Im Notfall schnelle Hilfe leisten können – das wünschen sich viele Hundebesitzer, wenn ihren vierbeinigen Gefährten ein Unglück widerfährt. Für sie bietet die ASB Dresden & Kamenz gGmbH Kurse an, um Grundlagen und Möglichkeiten der Ersten Hilfe am Hund ohne besondere Hilfsmittel zu erlernen. Der nächste Kurs findet heute, am 30. Oktober von 17 bis 20.30 Uhr im ASB Seniorenheim „Am Gorbitzer Hang“, Leutewitzer Ring 84 statt.

Anmeldungen noch möglich

Zu den Kursinhalten gehören zum Beispiel das Erkennen von Krankheiten und Notsituationen, die Eigensicherung des Hundehalters, die richtige Ausstattung der Hundeapotheke, die Versorgung von verschiedenen Verletzungen und die passenden Maßnahmen bei Herz-Kreislauf-Störungen. Geübt wird an einem Dummy, der eigene Hund soll zum Kurs nicht mitgebracht werden.

Anmeldungen für die Kurse sind online über www.asb-dresden-kamenz.de oder per Mail an erstehilfe@asb-dresden-kamenz.de möglich. Die Teilnahmegebühr beträgt 35 Euro, für Paare 60 Euro. Bei Fragen kann man sich an die Kursleiter unter Telefon 0351/ 41 82 141 wenden.

Werbeanzeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.