Mit Dresden als VIP zum Marathon nach Columbus, USA

Die Läufer aus Dresden schlagen ihren "Personal Record"-Gong in Columbus. // Foto: D. Fratzscher

Hobbyläufer aus Dresden aufgepasst: Wer schon immer mal einen Marathon oder Halbmarathon in den USA laufen wollte, bei dem es nicht nur einen Freistart, sondern sogar den Zugang zum VIP-Zelt on top gibt, der kann sich um einen von fünf Plätzen im Austauschprogramm mit der Partnerstadt Columbus, Ohio bewerben. Der Nationswide Children’s Hospital Marathon findet am 20. Oktober 2019 statt.

Austausch vor Ort

Die fünf Läufer kommen auch mit den Bewohnern von Columbus in Kontakt, denn sie werden vom 17. bis 22. Oktober 2019 bei Gastfamilien wohnen, die gemeinsam mit dem Städtepartnerschaftsverein ein Programm mit Empfang und Stadtführung organisieren.

„Jeder feuert dich an, gefühlt ununterbrochen hört man „you are looking good!“ „you got it“ …und wird von so viel Motivation förmlich ins Ziel getragen und ganz ehrlich, wer sieht bei Meile 20 noch gut aus …das tut sooo gut … besonders schön sind auch die Schilder der Zuschauer „smile, you payed for that“ oder bei Meile 16 (das sind dann über 30km) „I changed the sides of the street, what did you do till now?“ … Humor hilft definitiv auf den letzten und härtesten Meilen.“, so eine Teilnehmerin des letzten Jahres.

Trotz Zuschuss kein günstiges Vergnügen

Die Flugzeit von Dresden nach Columbus beträgt inklusive Umsteigen etwa 16 Stunden. Die Teilnehmer müssen einen gültigen Reisepass haben sowie Reisekosten von etwa 900 Euro und sonstige Kosten vor Ort einkalkulieren. Die ausgewählten Hobbyläuferinnen und -läufer können jeweils bis zu 150 Euro Zuschuss beantragen.

Bewerbungen sind bis zum 28. Februar 2019 möglich.

Das Besondere an diesem Austausch ist, dass eine Woche später auch fünf Läufer aus Columbus in Dresden sein werden, um am hiesigen Piepenbrock-Marathon teilzunehmen.

Reiseberichte aus dem letzten Jahr gibt es hier.

Auch unsere Kollegin Marika Brückner war letztes Jahr beim legendären Columbus Marathon dabei. Ihren ausführlichen Erfahrungsbericht gibt es hier.

Werbeanzeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.