DAWO!-Horoskop der Woche

DAWOS! Blick in die Sterne mit dem Wochenhoroskop. (Foto: pixabay)

Steinbock (22.12. – 20.1.)
Durch ernste Worte sollten Sie sich nicht gleich in Ihrem Stolz verletzt fühlen. Nehmen Sie es als konstruktive Kritik. Man möchte Ihnen nur helfen.

Wassermann (21.1. bis 19.2.)
Aus Hartnäckigkeit kann leicht Sturheit werden. Unterschätzen Sie die Gefahr nicht, sonst stehen Sie künftig mit Ihrer Meinung alleine da.

Fische (20.2. – 20.3.)
Um Ihren Wirkungskreis zu erweitern, sollten Sie sich eine weitere Strategie überlegen. Versuchen Sie etwas, was Ihnen so schnell niemand nachmacht.

Widder (21.3. – 20.4.)
Wenn es um größere Geldangelegenheiten geht, sollten Sie auf Ihre innere Stimme hören. Behalten Sie einen klaren Kopf.

Stier (21.4. – 20.5.)
Ihre Hilfsbereitschaft scheint manchmal ein wenig ausgenutzt zu werden. Denken Sie mehr an sich und geben Sie nicht immer gleich nach.

Zwillinge (21.5. – 21.6.)
Gesundheitlich sind momentan keine Probleme zu befürchten. Körperlich und mental befinden Sie sich auf einem Hoch.

Krebs (22.6. – 22.7.)
Setzen Sie jetzt wieder vermehrt auf Bewegung, dadurch können jetzt kleine Sünden umgehend kompensiert werden. Sie müssen nur anfangen.

Löwe (23.7. – 23.8.)
Ihre derzeitige Unzufriedenheit müssen Sie sich selbst zuschreiben. Nehmen Sie sich mal wieder etwas vor, dann werden Sie auch ausgeglichener sein.

Jungfrau (24.8. – 23.9.)
Eine aufregende Woche liegt vor Ihnen, wobei sich der eine oder andere Flirt sicher ergeben wird. Behalten Sie aber Ihre Gefühle unter Kontrolle.

Waage (24.9. – 23.10.)
Was Ihre Urlaubsplanung betrifft, sollten Sie sich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen. Ein Wanderurlaub ist im Moment geeigneter als ein luxuriöses Urlaubsziel.

Skorpion (24.10. – 22.11.)
Das Wichtigste in dieser Woche: Lassen Sie die Vergangenheit ruhen und schauen Sie nach vorn. Dadurch werden Sie mehr Distanz gewinnen.

Schütze (23.11. – 21.12.)
Stellen Sie Ihre Ziele ruhig infrage, manchmal kann das der Schritt in ein neues Leben sein. Lassen Sie sich helfen, wenn es zu viel wird.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.