Sie ziehen um? Sie schaffen das!

SZ-Immo.de DEINE NEUEN VIER WÄNDE
Bildquelle: Vincent Groeneveld

Im Durchschnitt ziehen die Deutschen zwischen vier- und fünfmal in ihrem Leben um. Eigentlich oft genug, um zu einem Umzugsprofi zu werden. In der Lebenspraxis ist jedoch oft genau das Gegenteil der Fall und der Umzug gerät schnell zu einem unübersichtlichen Chaos. Die Gründe dafür liegen meistens in einer semiprofessionellen Planung und Organisation, dem zu langen Aufschieben wichtiger Aufgaben oder auch im schlichten Nichtvorhandensein von Helfern.

Der Entschluss steht, Sie ziehen um. Sie tun gut daran, sich erst einmal Gedanken darüber zu machen, wie sie die Rahmenbedingungen für Ihren Umzug gestalten möchten. Welchen Zeitpunkt wählen Sie aus? Welches Transportmittel steht zur Verfügung?

Im Durchschnitt ziehen die Deutschen zwischen vier- und fünfmal in ihrem Leben um. Eigentlich oft genug, um zu einem Umzugsprofi zu werden. In der Lebenspraxis ist jedoch oft genau das Gegenteil der Fall und der Umzug gerät schnell zu einem unübersichtlichen Chaos. Die Gründe dafür liegen meistens in einer semiprofessionellen Planung und Organisation, dem zu langen Aufschieben wichtiger Aufgaben oder auch im schlichten Nichtvorhandensein von Helfern.

Der Entschluss steht, Sie ziehen um. Sie tun gut daran, sich erst einmal Gedanken darüber zu machen, wie sie die Rahmenbedingungen für Ihren Umzug gestalten möchten. Welchen Zeitpunkt wählen Sie aus? Welches Transportmittel steht zur Verfügung? Müssen Sie spezielle, sperrige Gegenstände transportieren? Wenn ja, dann werden Sie ohne die professionelle Hilfe eines Umzugsunternehmens wohl nicht auskommen? Wer hilft Ihnen sonst noch beim Transport mit?

Dies sind nur einige Fragen, die auftauchen werden. Verschwenden Sie daher keine Zeit und suchen sie schnell nach adäquaten Lösungen. Halten Sie sich unter Umständen schriftlich fest, welche Fragen Sie bereits wie geklärt haben. So gerät nichts in Vergessenheit.

Ein weiterer wichtiger Punkt, der nur allzu gern übersehen wird, ist es, bestehende Verträge fristgerecht zu kündigen. Der wichtigste davon ist wohl Ihr alter Mietvertrag. Kündigen Sie vor Vertragsablauf, so bestehen in der Regel drei Monate Kündigungsfrist. Diese Frist kann, je nach dem wie die Vertragsbasis lautet, variieren. Es ist ratsam, sogleich auch das persönliche Gespräch mit dem Vermieter zu suchen. So können gegenseitige Vorstellungen bezüglich der Wohnungsübergabe gemeinsam besprochen werden.

Weitere Verträge sind auch der Stromvertrag und der DSL-Vertrag. Im besten Fall können Sie beide einfach auf Ihre neue Wohnung übertragen lassen, doch in manchen Situationen lohnt sich auch hier die Kündigung, um woanders nach einem preiswerteren Angebot zu suchen.

Sollten Sie sich dazu entscheiden ein professionelles Umzugsunternehmen zu beauftragen, lohnt es sich auch hier Zeit zu investieren und verschiedene Angebote zu vergleichen. Achten Sie neben der Seriosität auch auf die verschiedenen, buchbaren Leistungspakete der Firmen. Diese sind oft günstiger als das Buchen einzelner Services und enthalten außerdem gleich mehrere Dienstleistungen. Darunter können unter Umständen Verpackungsmaterial, ein Reinigungsservice oder auch die Möglichkeit einer Zwischenlagerung Ihrer Möbelstücke fallen.

Wenn Sie auf die professionellen Dienste einer Umzugsfirma lieber verzichten möchten und stattdessen auf Ihre Freunde und Bekannte als Umzugshelfer zurückgreifen wollen, so stehen Sie trotzdem noch vor der Frage nach einem passenden Transporter. Außerdem sollten Sie bedenken, dass sich Ihre privaten Helfer unter Umständen einen oder zwei Tage von ihrer regulären Arbeit fei nehmen müssen. Fragen Sie sie daher frühzeitig, um Absagen aufgrund von Kurzfristigkeit zu vermeiden.

Wenn Sie kleine Kinder haben, dann planen Sie auch deren Aufenthalt während des Umzugs. Um allen Beteiligten Stress zu ersparen, empfiehlt es sich die Kleinen von einem Babysitter oder den Großeltern betreuen zu lassen.

Abschließend bleibt zu sagen, dass besonders im Zusammenhang mit Umzügen folgendes Sprichwort zutrifft: Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.