Dynamo: Auswärtsspiel bei Hannover 96 abgesagt

Dynamo Dresden - Rekordgewinn
Foto: Pixabay

Das für Sonntag, 15. März 2020, angesetzte Auswärtsspiel der SGD bei Hannover 96 wurde am Freitag offiziell abgesagt. Darüber wurden die Verantwortlichen der SGD durch die Deutsche Fußball Liga (DFL) informiert.

„Wir begrüßen die Entscheidung der Deutschen Fußball Liga ausdrücklich. Die Lage rund um die ursprünglich für Sonntag angesetzte Partie hat sich durch die Erkrankung der Spieler von Hannover 96 nochmals zugespitzt. Wir tragen Verantwortung für all unsere Angestellten und nehmen das Thema rund um die fortschreitende Ausbreitung des ‚Coronavirus‘ sehr ernst. Daher ist es nur konsequent, das Spiel abzusagen“, erklärte Dynamos kaufmännischer Geschäftsführer Michael Born. Die übrigen Partien des 26. Spieltages der Bundesliga und 2. Bundesliga finden ohne Stadion-Zuschauer statt. Darüber hinaus hat das Präsidium der DFL am Freitag in einer Sondersitzung einen Vorschlag erarbeitet, der am kommenden Montag den Vertretern der 36 Proficlubs auf der tagenden DFL-Mitgliederversammlung vorgestellt werden soll.

Dieser Vorschlag sieht vor, den Spielbetrieb beider Ligen ab dem kommenden Dienstag bis einschließlich 2. April, also dem Ende der Länderspiel-Pause, auszusetzen.

Ziel sei es darüber hinaus weiterhin, die Saison bis zum Sommer zu Ende zu spielen. In der Länderspiel-Pause soll zwischen allen Clubs unter Berücksichtigung der dann vorliegenden Erkenntnisse, zum Beispiel auch hinsichtlich des internationalen Spielkalenders, über das weitere Vorgehen befunden werden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.