Spiel Dynamo gegen Hannover 96 abgesagt

Aues Sören Gonther (links) muss an diesem Wochenende ran. Dynamo-Angreifer Simon Makienok ist wie sein Verein zum Zuschauen verdammt. (Foto: PR)

Das Auswärtsspiel in Hannover findet, wie vermutet, nicht statt!

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) kam am Freitag beratend zusammen und arbeitete folgenden Vorschlag aus, der von der Mitgliederversammlung noch abgesegnet werden muss.

Der Spieltag in 1. und 2. Bundesliga soll an diesem Wochenende mit Geisterspielen vor leeren Rängen über die Bühne gehen. Anschließend ist ab Dienstag eine Pause bis zum 2. April geplant.

Dennoch nicht spielen werden Hannover und Dynamo. Bei den Niedersachsen wurden in dieser Woche die Kicker Timo Hübers und Jannes Horn positiv auf das Coronavirus getestet. Die gesamte Mannschaft befindet sich in Quarantäne.

Stattfinden soll dagegen das Heimspiel des FC Erzgebirge Aue gegen den SV Sandhausen – nur eben ohne Zuschauer.

Es hatte Bedenken gegen die Austragung gegeben, weil sich beim Sachsenderby zwischen der SGD und den „Veilchen“ zwei Fans mit Coronavirus im Stadionbefanden. Mittlerweile hätte das Gesundheitsamt des Erzgebirgskreises der DFL gegenüber jedoch bestätigt, dass einer Austragung des Matchs ohne Stadionbesucher nichts im Weg stehen würde.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.