Hilfe für wohnungslose Menschen im Sommer

Kein Mensch in Dresden muss ohne Obdach sein – Hilfen und Angebote im Sommer. // Foto: pixabay

So schön die warmen Tage auch sind, Hitze kann auch belastend sein. Gerade wohnungslose Menschen brauchen an heißen Tagen unsere Solidarität.

Die städtischen Einrichtungen für Wohnungslose sind auch im Sommer einsatzbereit. Das Sozialamt verfügt über ausreichend gut temperierte und sichere Unterkünfte für Menschen ohne Obdach: acht Wohnheime mit zusammen 322 Plätzen sowie 29 Gewährleistungswohnungen mit 66 Plätzen. In den Einrichtungen können sich die BewohnerInnen auch tagsüber aufhalten. Sie haben die Möglichkeit, Tee zu trinken, zu duschen und Wäsche zu waschen.

Menschen, die keinen Unterbringungsplatz in Anspruch nehmen möchten, finden Unterstützung beim Tagestreff „Schorsch“ des Diakonischen Werkes, im Begegnungscafé der Heilsarmee und im KontaktLaden Neustadt des Treberhilfe Dresden e. V.

Im Dresdner Stadtgebiet gibt es viele Stellen, an denen man sich kostenlos Trinkwasser in mitgebrachte Becher oder Flaschen abfüllen kann. Wo sich Trinkbrunnen, Trinkwassersprudler und Geschäfte befinden, die an der Aktion „Refill – Kostenfrei Trinkwasser nachfüllen“ teilnehmen, steht auf der städtischen Internetseite.

Hilfsbereitschaft und Rücksichtnahme sind auch an heißen Tagen wichtig. Wer eine hilflose Person in der prallen Sonne bemerkt, sollte sie ansprechen und fragen, ob sie Hilfe braucht, und im Zweifel den Rettungsdienst unter der Rufnummer 112 alarmieren.

Weitere Infos unter: www.dresden.de/wohnungslosigkeit und www.dresden.de/refill

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.