Make-up trotz Mund-Nasen-Schutz?

Foto: Pixabay

Make-up trotz Maske? Der Mund-Nasen-Schutz versteckt viel von der Mimik – auch das Lächeln. Bei uns erfahren Sie wie Sie stattdessen die Augen betonen, und wie Lippenstift und Make-up trotz Maske lange halten.

Ein schönes und gleichzeitig schlichtes Alltags-Make-up betont entweder die Lippen oder die Augen. Nun stecken die Lippen derzeit oft unter dem Mund-Nasen-Schutz. Daher rät Nathalie Fischer, Expertin für den VKE-Kosmetikverband, die Augen mit einem Lidschatten mit cremiger, aber leichter Textur zu betonen.

Er wird als Kontur um das gesamte Auge aufgetragen oder flächig auf dem Lid verteilt werden. „Total trendy sind diesen Sommer Ocean- und Sunset-Töne“, also Blau- sowie Gelb-, Orange- und Rottöne, berichtet Fischer. Dafür lässt sich auch ein Rouge in einem transparenten, zarten Roséton für die Augenpartie nutzen. Mit einem Pinsel wird die Farbe verblendet, also leicht verwischt.

Primer verlängert die Haltbarkeit des Make-ups

Nun trägt man die Maske ja nicht dauerhaft – aber wenn man sie abzieht, ist das Make-up oft verwischt. Für längere Haltbarkeit rät Fischer im ersten Schritt zur Anwendung einer Base, oft auch unter dem Begriff Primer zu finden.

Primer und Base gehören zur üblichen Make-up-Palette in Drogerien und im Kosmetik-Fachhandel. Sie legen sich wie ein Film auf die Haut und bleiben auch dort – ziehen also nicht ein wie etwa eine Creme. Daher bilden Primer eine Unterlage für die eigentliche Schminke, die dadurch länger hält.

Puder fixiert das Make-up

„Anschließend fixiert ein transparenter, langanhaltender Puder das Make-up“, erklärt Fischer. „Die lichtdurchlässige Textur lässt die Farbe durchschimmern. Ganz praktisch während der Maskenpflicht: Wisch- und schwitzfest ist der Puder auch.“

Übrigens: Make-up hält länger auf einer ausreichend mit Feuchtigkeit und Nährstoffen gepflegten Haut. Das Eincremen und eine gelegentliche Maske ist also ein grundsätzlicher Tipp für alle, die sich täglich schminken.

So hält auch der Lippenstift

Am besten haften matte Lippenstifte oder Zwei-Phasen-Produkte, die nicht abfärben. Das rät der Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel. Aber auch Liebhaberinnen cremiger Texturen können ihren Lippenstift weiterhin auftragen. Den kann man zum Beispiel mit einem transparenten losen Puder fixieren. Hierzu ein Kosmetiktuch einlagig über die geschminkten Lippen legen und durch das Kosmetiktuch mit dem Puderpinsel tupfen. So wird der Lippenstift fixiert. Als Alternative empfehlen die Experten ein Fixierspray. Das kann man übrigens auch über das komplette Make-up sprühen.

Ein weiterer Tipp: Einen Lipliner komplett auf die Lippen auftragen, denn dieser färbt durch den hohen Wachsanteil kaum ab.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.