Großrazzia in Dresden und Leipzig

Das Blaulicht eines Streifenwagens blinkt. Foto: Jens Wolf/Archiv
Foto: Jens Wolf/Archiv

Hunderte Beamte durchsuchen am Mittwoch Gebäude in Dresden und Leipzig.

Das Landeskriminalamt Sachsen hat am Mittwochmorgen eine großangelegte Razzia in Dresden und Leipzig gestartet. Auch außerhalb der zwei Großstädte soll es einige Durchsuchungen geben.

Die Beamten waren bei gemeinsamen Ermittlungen verschiedener Behörden auf die Tatverdächtigen aufmerksam geworden. Seit dem vergangenen Sommer hatten die Staatsanwaltschaften Leipzig und Dresden, das Landeskriminalamt Sachsen, die Gemeinsamen Ermittlungsgruppen Rauschgift, die Zollfahndung und örtliche Kriminalpolizeiinspektionen einen „größeren Verfahrenskomplex“ wegen des Verdachts des bandenmäßigen Handelns mit Betäubungsmitteln untersucht, hieß es.

Bei dem Einsatz, an dem auch Spezialeinheiten der Polizei beteiligt sind, geht es vor allem um die Sicherstellung von Beweismitteln und die Vollstreckung bestehender Haftbefehle. Im Laufe des Tages will sich die Polizei regelmäßig zu dem Einsatz äußern.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.