Wer braucht die Booster-Impfung?

Mobile Impfteams in Sachsen sollen verstärkt werden
Die mobilen Impfteams im Freistaat sollen verstärkt werden, auch aufgrund der nun nötigen Booster-Impfungen. // Foto: Pixabay

Die Ständige Impfkommission (STIKO) spricht sich für Corona-Auffrischimpfungen für alle Menschen ab 18 Jahren aus. Die BARMER hat dazu eigens eine Hotline geschaltet, die alle Fragen zu diesen sogenannten Booster-Impfungen beantwortet.

Die kostenlose Hotline steht uneingeschränkt allen Bürgerinnen und Bürgern rund um die Uhr zur Verfügung unter 0800 84 84 111. Medizinexpertinnen und -experten geben hier alle wichtigen Informationen rund um das Thema Impfungen gegen Covid-19.

„Mit der Ausweitung des Personenkreises für die Booster-Impfungen steigt der Informationsbedarf in der Bevölkerung. Wir wollen mit unserer Hotline die Menschen fachkundig informieren und einen Beitrag leisten, damit mit zusätzlichen Impfungen der sich verschärfenden Corona-Pandemie wirkungsvoll entgegengetreten werden kann“, sagt der Vorstandsvorsitzende der BARMER, Prof. Dr. Christoph Straub. Mit der Impfhotline setze die BARMER ihre vor fast zwei Jahren begonnene Aufklärungsarbeit zum Thema „Corona“ fort.

Bereits im Januar 2020 sei die erste Krankenkassen-Hotline für alle Bundesbürgerinnen und Bundesbürger geschaltet worden. Fast 65.000 Anruferinnen und Anrufer hätten dieses Angebot bereits genutzt.

Mehr Infos zur Booster-Impfung unter: www.barmer.de/booster

1 Trackback / Pingback

  1. Start für Impfzentrum in der Messe - DAWO! - Dresden am Wochenende

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.