Das brandneue Testament

Newcomerin Pili Groyne spielt Gottes Tochter Éa auf ihrer erfrischenden Suche nach neuen Aposteln. Foto: Kris Dewitte
Newcomerin Pili Groyne spielt Gottes Tochter Éa auf ihrer erfrischenden Suche nach neuen Aposteln. Foto: Kris Dewitte

Wie heißt das Gegenteil von „wie Gott in Frankreich“? Gott in Belgien. Denn Jaco van Dormaels Filmversion des Allmächtigen (Benoît Poelvoorde) ist kein weiser Wallebart. „Als Kind hab ich mich oft gefragt, warum Gott nichts unternommen hat, als man seinen Sohn kreuzigte“, erzählt der Regisseur. Gemeinsam mit Co-Autor Thomas Gunzig stellt er sich und den Kinozuschauern in „Das brandneue Testament“ einen frustrierten, cholerischen Despoten im Bademantel vor, der seine Frau (Yolande Moreau) und die bislang unerwähnt gebliebene Tochter Éa (Pili Groyne) tyrannisiert.

Artikel komplett lesen – Seite 4

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.