Niedeckens BAP in der Jungen Garde

BAP machen am 16.7. Station in Dresden. Foto: PR
BAP machen am 16.7. Station in Dresden. Foto: PR

Niedeckens BAP gehört zu den erfolgreichsten deutschen Bands aller Zeiten. Elf ihrer Alben landeten auf der Spitzenposition der deutschen Charts, zuletzt 2014 das Live-Album „Das Märchen vom gezogenen Stecker“. Am 15.1. erscheint das neue Album „Lebenslänglich“ – pünktlich zum 40-jährigen Jubiläum 2016. Die gleichnamige große Jubiläumstournee 1976-2016 ist mit über 30 Terminen erfolgreich gestartet. Aufgrund der großen Nachfrage gibt es ein Zusatzkonzert in Berlin: Am 14. Juli werden Niedeckens BAP in der Zitadelle spielen. Der Vorverkauf startet zeitgleich mit Album-Veröffentlichung am 15. Januar. Das erste Berliner Konzert im Tempodrom am 20. Mai ist nahezu ausverkauft.
Mit den 14 neuen Stücken von „Lebenslänglich“ wird nach den beiden Akustik-Ausflügen der jüngsten Veröffentlichungen wieder der Bogen zur Rockband geschlagen. Dabei fließen alle positiven Erfahrungen ein, die Wolfgang Niedecken durch sein Soloalbum „Zosamme alt“ und die anschließende „BAP zieht den Stecker“-Tour gesammelt hat. Die neuen Stücke klingen erdig und warm und orientieren sich gesamtmusikalisch an Niedeckens alten Helden wie Bob Dylan, Tom Petty und Neil Young. Entstanden ist mit „Lebenslänglich“ ein farben- und facettenreich instrumentiertes Album, auf dem es viel zu entdecken gibt. Musikalisch selbstbewusst bietet „Lebenslänglich“ eine dynamische Bandbreite von kleinen, intimen Momenten bis hin zum energetischen Rock, maßgeschneidert für Niedeckens ebenso authentische wie unverwechselbare Texte, für die er gerade mit dem Rheinischen Kulturpreis ausgezeichnet wurde.

16.7., Junge Garde, Tickets ab 44 Euro: Tel. 0351 48642002 oder www.sz-ticketservice.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.