Wolfgang Stumphs „Heimatliebe“ feiert in Dresden erfolgreich Premiere

Wolfgang Stumph und Kai Pflaume begegnen sich in Bayern. Foto: PR

Der Ufa-Kristallpalast in Dresden war prall gefüllt mit Fans, Ehrengästen und Blitzlicht-Paparazzi. Wolfgang Stumph fuhr zur zehnten Preview am Dienstag nicht im Trabbi, sondern auf einem Simson Duo vor. Neben ihm TV-Moderator Kai Pflaume, der in der filmischen Dokumentation „Heimatliebe“ als ausgewanderter „Ossi“ Auskunft gibt. „Er stand in München vor der Kamera“, berichtet „Stumpi“. Außerdem hat der Dresdner Filmstar mit seinem vierköpfigen Drehteam Exulanten auf Kuba, in Lappland und Kanada besucht.
Auf Stumpis Suche nach Menschen, die bewusst ihre Heimat in Sachsen, Thüringen oder Sachsen-Anhalt verlassen haben, um ein neues Leben zu beginnen, stand die Frage Was sie in ihrer neuen Heimat gefunden – oder auch verloren haben, im Fokus. Die persönliche Art der Begegnung traf auf offene und ehrliche Resonanz.

Sonntag, 30. Oktober um 20.15 Uhr im MDR

http://www.hoerzu.de/tv-programm/heimatliebe/wolfgang-stumph-auf-spurensuche/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.